Schulmeisterschaften im Dutzend

+
Am 19. Januar starten die Grundschulkreismeisterschaften im Basketball.

Kreisgebiet - Fußball, Handball und Basketball zählen zu den bekanntesten Sportarten, in denen heimische Schulen Jahr für Jahr ihre Kreismeister ermitteln. Doch die Bandbreite der Titelkämpfe im Märkischen Kreis ist deutlich größer und bisweilen ausgefallener, wie das laufende Schuljahr zeigt.

Von Wesley Baankreis

In vielen Disziplinen sind die Kreismeister 2014/2015 durch den federführenden Ausschuss für Schulsport bereits ermittelt. Besonders aktiv waren bisher die weiterführenden Schulen, die bis zu den Weihnachtsferien bereits mehr als ein Dutzend Titelkämpfe ausgetragen haben. Dass es dabei nicht immer nur um vermeintlich bekannte Sportarten geht, zeigen etwa die Kreismeisterschaften im Golf, bei denen sich das Geschwister Scholl Gymnasium aus Lüdenscheid in der Wettkampfklasse (WK) III (Jahrgang 2000 bis 2003) den Titel holte. An das Gymnasium in Letmathe ging der Titel im Triathlon.

Einzige Wintersportart ist der Skilanglauf, deren Starter ihren Sieger direkt im Rahmen der Bezirksmeisterschaften in Winterberg ermitteln. Deutlich weniger ausgefallen sind im Vergleich zu diesen drei Titelkämpfen eine ganze Reihe anderer Wettbewerbe, in denen in diesem Schuljahr aber vorrangig die Jungen und Mädchen aus Iserlohn, Hemer und Menden gut abschnitten. Mit den Siegen im Schach, Basketball der Jungen in der Wettkampfklasse II und III sowie der Mädchen der WK III, Beachvolleyball, Judo in der WK II der Jungen, Tennis und in den Handballkonkurrenzen der WK II und III für Jungen gingen bislang neun Titel in in den Nordkreis.

Gänzlich leer gingen die Schulen aus dem Südkreis allerdings nicht aus. Die Realschule Balve sicherte sich etwa den Titel im der Tischtennis der WK II der Jungen, während das Lüdenscheider Geschwister-Scholl-Gymnasium Kreismeister der WK III der Jungen wurde. Ebenfalls an das Geschwister-Scholl-Gymnasium ging der Titel der WK II im Badminton.

Steinebach: "Gut aufgestellt"

Erst am Montag ab 12 Uhr wird in Werdohl über den Titel der Volleyballerinnen der WK III entschieden. Weiter geht es bei den weiterführenden Schulen dann ab März, wenn am 17. März in Iserlohn die Titelkämpfe im Schwimmen anstehen und – je nach Wetterlage – die Finalspiele im Fußball ausgetragen werden. Zum Abschluss des Schuljahres stehen im Juni die Titelkämpfe in der Leichtathletik an.

„Insgesamt sind wir recht gut aufgestellt, auch wenn die Resonanz in manchen Bereichen etwas weniger geworden ist bei den weiterführenden Schulen“, zeigt sich Organisator Uwe Steinebach vom Ausschuss für Schulsport zufrieden. Neben den Titelkämpfen für Ganztags-, Gesamt-, Realschulen und Gymnasien finden auch wieder Titelkämpfe der Grundschulen statt, die sich seit Jahren stetig wachsender Beliebtheit erfreuen. „Seit einigen Jahren arbeiten wir gezielt daran, die Grundschulen besser anzusprechen und das Angebot auszubauen“, sagt Steinebach, der mit dem Ausschuss verstärkt die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Vereinen generell, aber auch gezielt bei solchen Projekten vorantreiben möchte.

Ausbildung für Schüler-Schiedsrichter

Den Anfang bei den Grundschülern bildeten die Titelkämpfe im Basketball, die am 19. Januar mit mehr als 60 Teams starten und mit dem Finaltag am 6. Februar in Iserlohn enden. Fix ist auch, dass am 8. und 9. Juni in Brügge die Fußball-Kreismeisterschaften stattfinden. Noch ohne festen Termin sind mit den Wettbewerben im Turnen und der Leichtathletik zwei Premieren für die Grundschüler. Für die einzige rückläufige Entwicklung im Kreis sorgen die Titelkämpfe der Förderschulen, die mit immer weniger Teilnehmern auskommen müssen. „Hier arbeiten wir aber an neuen Ideen und planen noch für dieses Schuljahr ein Inklusions-Fußballturnier“, so Steinebach. Neu ist auch, dass es im Fußball einen eigenen Lehrgang für Schülerschiedsrichter geben soll, damit der Nachwuchs verstärkt in die Spielleitung der Titelkämpfe eingebunden werden kann.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare