Ein Schritt heraus aus dem Tabellenkeller

Sieg gegen den RSV Eiserfeld: Christian Köster.

SCHALKSMÜHLE – Die Reserve der SG Schalksmühle-Halver sendet weiter Lebenszeichen im Abstiegskampf: Am Samstagnachmittag gewann das Team von Trainer Jörg Klose sein Heimspiel gegen RSV Eiserfeld mit 31:25 (12:10) und heimste den siebten und achten Zähler in der laufenden Saison ein.

„Wir haben verdient zwei Punkte geholt, weil wir die bessere Mannschaft waren“, brachte es der Übungsleiter nach dem Schlusspfiff auf den Punkt. Vor allem in der zweiten Halbzeit überzeugte die SGSH durch eine kompakte Abwehrleistung und konzentrierten Abschlüssen. Nach der 12:10-Halbzeitführung – die indes hätte höher ausfallen können – legte der Fusionsclub in der Anfangsphase des zweiten Durchgangs den Grundstein zum Erfolg. Ermöglicht hatte dies auch eine ganze starke Leistung von Keeper Mark Schür. Markus Knuth, mit fünf Treffern einer der erfolgreichsten Werfer an diesem Tag, markierte in der 43. Minute erstmals einen Fünf-Tore-Vorsprung (20:15). Der Gast aus Siegen stellte mehrmals im Spiel die Abwehr um, fand aber letztlich kein probates Mittel gegen Ebbinghaus und Co. Spätestens bei Daniel Adams Tor zum 27:21 acht Minuten vor dem Ende war die Messe dann endgültig gelesen. In der kommenden Woche bleibt Schalksmühle-Halver erneut spielfrei.

Christian Schubert

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare