Schach, NRW-Cup

Schulze ganz knapp am Sieg vorbei

+
Punktgleich mit dem Sieger Dritter in der Gruppe B: Marc Schulze (SvG Plettenberg).

Oer-Erkenschwick - 240 Schachspielerinnen und Schachspieler kämpften am Sonntag beim NRW-Cup um die NRW-Meistertitel im Schnellschach und satte Preisgelder in den einzelnen DWZ-Klassen. Für die Starter aus dem Bezirk Sauerland war es ein Turnier mit Licht und Schatten.

Für den größten Erfolg kam Marc Schulze (SvG Plettenberg) in Frage. Der NRW-Klassen-Spieler hatte kurzfristig nachgemeldet und sich für einen Start in der B-Klasse (DWZ 2000 bis 2199) entschieden. Hier lag Schulze, der in den ersten sechs Runden nur eine Niederlage verzeichnete, vor der letzten Runde in Führung. Doch final machte er mit Schwarz gegen André Becker (Velmede-Bestwig) remis. So schlossen Simon Knudsen (Brackel) und Klaudio Kolakovic (Südlohn) auf. Das Trio wies 5,5 Zähler auf, nach Buchholz lag Schulze vorne, doch die Buchholz-Wertung zählte nicht - stattdessen die Punktesummen-Wertung, und die wies Knudsen vor Kolakovic und Schulze als Sieger aus. Für den Plettenberger blieb ein Preisgeld von 75 Euro.

Um den NRW-Schnellschach-Titel spielte in der A-Klasse (über DWZ 2200) Alex Browning mit, auch wenn auch er in der B-Klasse hätte antreten dürfen. Browning besiegte direkt in der 1. Runde den IM Christian Scholz (Hansa Dortmund) und spielt mit 4,0 Punkten aus sieben Partien gegen eine zumeist stärkere Gegnerschaft ein tolles Turnier. Der Spieler des MS Halver-Schalksmühle, der in der letzten Runde gegen MSHS-Trainer Joshua Eckardt (KS Iserlohn) siegte, belegte so den zwölften Platz. NRW-Schnellschach-Meister wurde Patrick Zelbel (SV Mülheim-Nord) vor Dennis Luft (Brackel) und DWZ-Favorit Marcel Harff (Düsseldorf), der direkt in der 1. Runde gegen Joshua Eckardt verloren hatten.

Im Damen-Feld mischte Rebecca Browning richtig gut mit. Die Jugendspielerin des MS Halver-Schalksmühle, die in Oer-Erkenschwick für die SG Porz spielte, wurde im Zwölfer-Feld mit 5,0 Punkten Fünfte. NRW-Meisterin wurde Zoya Schleining (Letmathe) vor Kathrin Sewald (SG Porz) und Heike Vogel (SK Kerpen).

Im Seniorenfeld, in dem Helmut Hassenrück aus Gladbeck NRW-Senioren-Meister wurde, belegte Walter Cordes (SF Neuenrade) den elften Platz. Er holte im Feld der zwölf Spieler 2,0 Punkte.

In der B-Klasse belegte Vasileios Lanaras (SF Neuenrade) als Vorletzter der Setzliste gestartet mit 3,5 Punkten den ausgezeichneten 16. Platz. Sein Vereinskollege Christian Midderhoff wurde in der D-Klasse (DWZ 1600 bis 1799) mit 3,0 Punkten 20., Florian Schulte (ebenfalls SF Neuenrade) belegte hier mit hier mit 1,5 Zählern den 29. und damit verletzen Platz.

In der C-Klasse (DWZ 1800 bis 1999) war Niklas Kölz (MS Halver-Schalksmühle) einziger Starter aus dem Bezirk Sauerland. Für ihn reichte es mit 2,5 Punkten zum 32. Platz unter 41 Starten. In der E-Klasse war Dennis Wackert (SG Lüdenscheid) dabei, hatte aber einen schweren. Er wurde letztlich punktlos 35. und damit Letzter des Feldes. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare