Achtungserfolg für den SC Lüdenscheid in Kierspe

+
Im Kreisderby bei Tabellenführer KSC kam Schlusslicht SC Lüdenscheid zu einem 1:1. Hier versucht Gäste-Spielertrainer Michael Dolezych, dem Kiersper Timo Eick den Ball abzujagen.

Kierspe - Zu einem Achtungserfolg, der in der Endabrechnung noch wichtig werden könnte, kam der SC Lüdenscheid, Schlusslicht der Fußball-Bezirksliga 5, mit dem 1:1 (0:0)-Unentschieden im Kreisderby bei Tabellenführer Kiersper SC. Letzterem wiederum entstand durch diesen Punktverlust überschaubarer Schaden, weil sich Ottfingen und Salchendorf im Verfolgerduell ebenfalls remis trennten.

Von Thomas Busch

„Ein zähes Ringen“ hatte KSC-Trainer Sven Krahmer im Vorfeld befürchtet, und zu seinem Leidwesen wurde er darin auch bestätigt. Denn gegen tief stehende und engagiert verteidigende Gäste fiel den Kierspern speziell in der ersten Halbzeit herzlich wenig ein. Der Spitzenreiter setzte viel zu oft auf für den Gegner dankbare lange Bälle nach vorn und leistete sich im Passspiel zahlreiche Fehler. Torszenen waren daher rar gesät; die beste KSC-Chance vergab Müjdat Aktas, als er den Ball nach Jan Thomas’ Zuspiel neben das Tor spitzelte (32.), unmittelbar vor dem Pausenpfiff traf Marvin Schreyer auf der Gegenseite per Freistoß das Lattenkreuz (45.).

Fünf Minuten nach Wiederbeginn konnten sich die Kiersper dann bei Keeper Patryk Spalek bedanken, denn als Daniel Schwenck in halbrechter Position frei vor seinem Tor auftauchte, verhinderte er per Fußabwehr das 0:1. Stattdessen roch es sechs Minuten später schließlich doch nach einem „Dreier“ für den nicht überzeugenden Favoriten: Viktor Hense eroberte im Mittelfeld den Ball, und Tom Hoffmann passte steil auf den schnellen Jan Thomas, der zum 1:0 einschoss (56.).

Mit der Führung im Rücken folgte jetzt die beste Phase der Kiersper, doch die nun endlich schnell und schnörkellos vorgetragenen Offensivaktionen waren nicht von Erfolg in Form eines zweiten Treffers gekrönt. Und viel zu schnell erlahmte der Elan des KSC auch wieder, der in Minute 66 durchatmen musste, als Mario Stenmans bei einem Konter der Gäste an Robin Schmidts Zuspiel vorbeirutschte. Damit aber nicht genug: Nach einem Eckball der Bergstädter sechs Minuten darauf hatte Thomas den Ball an der Torauslinie eigentlich unter Kontrolle gebracht, aber Schmidt luchste ihm die Kugel wieder ab und passte auf Justin Lüthy, dessen flaches Zuspiel Kapitän Manuel Wolf in der Mitte zum 1:1 nutzte.

Kierspes wenig strukturierte Schlussoffensive überstand der SCL dann unbeschadet – auch weil Torwart Alexander Goldbach Felix Bablys Schuss aus kurzer Distanz noch an die Latte lenkte (78.).

Kiersper SC: Spalek – Hoffmann, Volk, B. Moumin, L. Becker – Thomas, Hense, Inchingoli, Eick – Aktas, Bably

SC Lüdenscheid: Goldbach – Schmidt, König, Wolf, Schreyer – Dolezych, Der (88. Pinto) – Schwenck, S. Moumin, Lüthy – Stenmans (90.+1 Göttle)

Schiedsrichter: Emrich (Siegen)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare