Handball

Guter Zweck und sportlicher Charakter

+
Im Testspiel am Sonntagabend in Schwelm vor seinem zweiten Einsatz für den Handball-Drittligisten SG Schalksmühle-Halver: Kreisläufer-Neuzugang Steffen Prior.

Schalksmühle - Vor einer Woche erst trat Drittligist SG Schalksmühle-Halver für den guten Zweck beim Bezirksligisten HSG Herdecke/Ende an, fuhr einen 39:20-Sieg ein, half vor allem aber mit, mehr als 10 000 Euro für einen 18 jährigen Herdecker zu sammeln, dem dadurch ein Assistenzhund für seine schwere Epilepsie-Erkrankung ermöglicht werden soll.

Am Sonntag (18 Uhr, Dreifachhalle Schwelm) gegen Landesligist RE Schwelm steht abermals der Benefizcharakter im Vordergrund. Diesmal wird für die Bürgerstiftung Lebendiges Schwelm gesammelt, die sich ehrenamtlich für Projekte in der Stadt und ihrer Natur einsetzen.

Aber auch für den Drittligisten, der sich in der dritten Woche der Vorbereitung befindet, soll sich die Fahrt nach Schwelm lohnen. „Wenn man den guten Zweck mit dem sportlichen Charakter verbinden kann, dann hat jeder dabei etwas gewonnen“, sagt Trainer Stefan Neff und plant weniger einen lockeren Aufgalopp im Ennepe-Ruhr-Kreis, sondern will „gezielt punktuelle Dinge testen und abfragen“ und hat zudem vor dem Spiel zwei Trainingseinheiten in der Halle angesetzt. „Am Abend müssen die Spieler dann alles rausholen. Dabei geht es auch um Einstellung. Gegen Herdecke war das noch nicht ganz der Fall“, hofft Neff, dass seine Schützlinge schon früh in der Vorbereitung das Fundament für die Saison in der 3. Liga legen.

Die Stimmung in der Frühphase der Saison innerhalb des Teams sieht Neff „sehr positiv“. In Schwelm werden aber Christopher Klasmann und David Bleckmann noch fehlen, da die Neuzugänge erst ab Sonntag unter Vertrag stehen und die Formalitäten zur Spielberechtigung noch dauern werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare