Schachtage im Stern-Center

8. Lüdenscheider Schachtage: Schulen können sich jetzt anmelden

+
Großmeister Sebastian Siebrecht und die Schüler aus dem märkischen Südkreis – seit Jahren eine Erfolgsgeschichte rund ums königliche Spiel.

Lüdenscheid – Zum achten Mal finden vom 13. bis zum 18. Januar 2020 die Schachtage im Lüdenscheider Stern-Center statt. Bürgermeister Dieter Dzewas hat wie bei den ersten sieben Auflagen wieder die Schirmherrschaft übernommen.

Auch der Essener Großmeister Sebastian Siebrecht wird mit seinem bewährten Team wieder die Tage gestalten. Wobei das Konzept das bewährte ist: Bevor am Nachmittag und Abend Schachangebote für Jedermann warten, stehen die Vormittage und Mittagsstunden (10 Uhr bis 15.30 Uhr) ganz im Zeichen der Schachkurse für Jungen und Mädchen aus den Schulen und Kindergärten des märkischen Südkreises. 

„Wir haben ein Konzept entwickelt, in dem Kinder und Jugendliche in einer lebendigen Art das königliche Spiel Schach erlernen und somit vorausschauendes Denken und ihre Konzentrationsfähigkeit schulen“, sagt Sebastian Siebrecht, „unser Parcours ist sowohl für Klassen als auch für gemischte Gruppen geeignet. Für Fortgeschrittene bieten wir individuelles Großmeistertraining an.“ 

Bisher hat Siebrechts Faszination-Schach-Team deutschlandweit mehr als 46 000 Kinder ausgebildet. Die Kurse für Kindergärten, Grundschulen und weiterführende Schulen finden täglich von 10 Uhr bis 11.30 Uhr, 11.30 Uhr bis 13 Uhr und 13.30 Uhr bis 15 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. 

Wenn eine Schule dabei sein möchte, können die Lehrer jetzt Termine mit Sebastian Siebrecht selbst (E-Mail info@ sebastiansiebrecht.de oder z 0179 5241835) abstimmen. Das Faszination-Schach-Team hofft, dass wir im Vorjahr die 15 Kurszeiten der Woche auch diesmal wieder ausgebucht sein werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare