Galickis sensationelle Zwischenbilanz

+
Tolles Turnier in Magdeburg: Ryszard Galicki.

Magdeburg - Im Maritim-Hotel in Magdeburg geht es seit dem vergangenen Wochenende um die Deutsche Meisterschaft der Senioren im Schach. In zwei Turnieren nehmen 260 Spieler teil. Der Lüdenscheider Ryszard Galicki hat sich für einen Start im A-Turnier entschieden.

Obwohl Ryszard Galicki dort als 130. der Setzliste (unter 150 Startern) mit einer ELO-Zahl von 1875 krasser Außenseiter ist, war dies keine schlechte Wahl. Am Freitag fand die siebte Runde statt, Galicki traf mit Schwarz auf Christian Krause von der SU Ebersberg-Grafing, der mit einer ELO-Zahl von 2140 immerhin als 33. der Setzliste geführt wird. Am Brett aber spielte Krause seinen DWZ- und ELO-Vorteil nicht aus, im Gegenteil: Galicki baute sich solide auf, griff zu, als sich die Gelegenheit bot, die Qualität zu gewinnen – und Galicki ließ sich diesen Vorteil nicht mehr nehmen. Am Ende des Tages stand der fünfte Sieg im siebten Spiel.

Vor den Schlussrunden am Samstag und am Sonntag wird der Verbandsklassen-Akteur der SG Lüdenscheid so auf dem 15. Platz geführt. Ein mehr als erstaunliches Zwischenresultat, ein sogar sensationelles. Mit Krause besiegte Galicki bereits den fünften Akteur, der im Rating deutlich höher eingeschätzt worden war. Zuvor hatte er bereits Siegpartien gegen Helmut Kaiser (SK Tauberbischofsheim, ELO 2091, 56. der Setzliste), Joachim Knaak (SV Dresden-Leuben, ELO 2130, 36.), Sey Khodjabagyan (SK Lister Turm; ELO 2127, 38.) und den Fide-Meister Hans-Joachim Neese (SF Hennef, ELO 2198, 20.) gefeiert. Nur gegen Friedbert Prüfer (SV Lok Engelsdorf, ELO 2219, 12.) und Josef Hülsmann (Langenfelder SF, ELO 2196, 21.) hatte er in der 3. und 5. Runde verloren.

Noch zwei Runden am Samstag und Sonntag

Die Tatsache, gegen durchweg deutlich stärkere Gegner fünf Punkte geholt zu haben, garantiert Galicki bereits vor dem Finalwochenende einen satten Punktegewinn im DWZ- und ELO-Bereich. Im DWZ-Rating steht bislang ein Plus von 88 Punkten zu Buche. Am Samstagmorgen trifft Galicki mit Weiß auf Gerhard Kiefer (Emmendingen, ELO 2230), den Neunter Setliste. Normalerweise sollte er chancenlos sein – doch was heißt das schon, wenn alles so am Schnürchen läuft wie in dieser Woche?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare