Schach (DVM 2019)

Plettenberger Youngster starten in Magdeburg mit Niederlage und Sieg

+
In Magdeburg noch ungeschlagen: Julian André Selter.

Magdeburg – Mit einer Niederlage und einem Sieg ist die SvG Plettenberg bei den Deutschen Vereins-Meisterschaften (DVM) der Altersklasse U10 im Magdeburger Maritim-Hotel gestartet.

Im ersten Spiel der nationalen Titelkämpfe hatten es die jungen Vier-Täler-Städter mit dem Lübecker SV zu tun, einer Mannschaft, die nach den Wertungszahlen als Zehnter der Setzliste klar favorisiert war. Dieser Stellung wurden die Hansestädter auch gerecht. Julian André Selter erkämpfte am 2. Brett gegen Hanno Hellenbroich ein Remis. Jiehou Nhan (1, gegen Lisa Sickmann), Moritz Schmidt (3, gegen Ole Fenski) und Jiewen Nhan (4, gegen Ilias Petridis) mussten sich dagegen geschlagen geben. So stand eine 0,5:3,5-Niederlage zu Buche. 

Die Plettenberger steckten dieses Ergebnis aber sehr gut weg. Im direkt folgenden zweiten Turnierspiel gegen den NRW-Rivalen SF Brackel aus Dortmund feierte die SvG einen 2,5:1,5-Erfolg. Jiehou Nhan (gegen Felix Kommessin) und Moritz Schmidt (gegen Oskar Böing) nutzten den Weißvorteil zu zwei schönen Siegpartien. Zwar musste sich Jiewen Nhan am 4. Brett Dang Khoa Nguyen beugen, doch weil Julian André Selter seine Partie gegen Simon Knoblauch Remis hielt, stand unterm Strich der erste Sieg im Turnier. 

Dem wollen die Plettenberger am Samstagmorgen am liebsten direkt den zweiten folgen lassen. Dann geht es um 8 Uhr gegen den SV Multatuli Ingelheim. Am Samstag sind insgesamt drei Runden im U10-Turnier an der Elbe angesetzt. 

Linda Becker mit Porz auf Rang fünf 

Linda Becker liegt bei der U14-DVM der Mädchen in Neumünster mit dem Team der SG Porz nach zwei Runden vielversprechend auf Rang fünf. Zum Auftakt gab es ein 2:2-Teamremis gegen den Elmshorner SC. Am Nachmittag dann erkämpfte das NRW-Team mit der Plettenbergerin an der Spitzenposition einen 2,5:1,5-Erfolg gegen den SK Tarrasch München. 

Linda Becker startete mit einer Siegpartie gegen die nach DWZ favorisierte Katerina Bräutigam exzellent ins Turnier. Am Nachmittag musste sie sich Siri Marleen Prinzen aus dem Team aus der bayrischen Landeshauptstadt beugen. Für die Mädchen der SG Porz geht es am Samstag um 8.30 Uhr weiter. Wie die Plettenberger U10-Jungen spielen auch die Porzer Mädchen gegen den SV Multatuli Ingelheim. Keine leichte Aufgabe für Linda Becker und ihre Teamkolleginnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare