Linda Becker und Moritz Schmidt fahren zum Bundesfinale

Fürs Bundesfinale qualifiziert: Moritz Schmidt und Linda Becker.

Bad Wildungen - Toller Erfolg für Linda Becker (SV Hemer) und Moritz Schmidt (SvG Plettenberg): Die beiden jungen Schachspieler aus Plettenberg qualifizierten sich am zurückliegenden Wochenende beim fünften Qualifikationsturnier der Deutschen Amateurschach-Meisterschaft in Bad Wildungen fürs Bundesfinale, das in diesem Jahr wieder in Magdeburg stattfindet.

Linda Becker spielte in der D-Klasse (DWZ 1601 bis 1750) ein starkes Turnier, belegte unter den 67 Startern den vierten Platz. Dabei blieb die NRW-U14-Meisterin, die seit Sommer für den Schachverein Hemer spielt, ungeschlagen, machte von Freitag bis zum Sonntag zweimal Remis und feierte drei Siegpartien. Mit 4,0 Punten lag sie gleichauf mit dem Gruppensieger Samir Askri (SF Haselmühl/Amberg). Die „Top 7“ jeder Gruppe lösten das Ticket fürs große Bundesfinale in Magdeburg.

In der in diesem Jahr neu eingeführten G-Klasse (bis DWZ 1200) überzeugte auch Moritz Schmidt von der SvG Plettenberg. Der U12-Youngster musste sich zwar in der 1. Runde geschlagen geben, feierte danach aber vier Siege in Folge und belegte mit 4,0 Punkten im Feld der 53 Aktiven in seiner Klasse den siebten Platz – so eben sprang er damit noch auf den Magdeburg-Zug auf und fährt auch zum Bundesfinale.

Auch der MS Halver-Schalksmühle war mit zwei Aktiven im Waldecker Land vertreten: In der E-Klasse (DWZ 1401 bis 1600) reichte es für Peter Kernchen mit 2,0 Punkten zum 54. Platz unter 87 Startern – Kernchen war am Freitag mit einem Sieg gestartet, danach reichte es aber nur noch zu zwei Teilerfolgen in der 3. und 4. Runde. Frank Wollenweber spielte in der C-Klasse (DWZ 1751 bis 1900) ein gutes Turnier. Nach zwei Siegpartien, zwei Remis und einer Niederlage wurde Wollenweber mit 3,0 Punkten 18. in dieser Klasse, in der 49 Spieler am Start waren. Insgesamt waren in Bad Wildungen 370 Aktive in den sieben Spielklassen mit von der Partie.

Weiter geht der Reigen der Vorrunden-Turniere am ersten April-Wochenende in Darmstadt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare