Altmeister Wolfram Tesche feiert Turniersieg

+
Bei der SG Lüdenscheid gewann am Donnerstagabend der 80-jährige Wolfram Tesche den Osterblitz.

Lüdenscheid - Es war der Abend des Altmeisters: Wolfram Tesche setzte sich am Gründonnerstag beim Osterblitzturnier der Schach-Gemeinschaft Lüdenscheid mit einem Punkt Vorsprung vor den punktgleichen Thomas Windfuhr und Rolf Larisch durch.

Von Hermann Polig

So war es eine beeindruckende Vorstellung des 80-jährigen Tesche, der als Sechster der Setzliste gestartet war, sich aber nur Christoph Steinforth und in der vorletzten Runde zudem Thomas Windfuhr geschlagen geben musste.

Mit 18 Teilnehmern war das Osterblitz am Gründonnerstag wieder gut besetzt. Es wurde eine äußerst spannende Angelegenheit. Lange Zeit lagen acht Spieler aussichtsreich im Rennen – vor allem der neue Spielleiter Janik Arens blieb lange Zeit ungeschlagen und führte das Feld an, rutschte am Ende aber noch deutlich ab.

Schließlich war Wolfram Tesche der Glückliche und setzte sich mit einen Punkt Vorsprung vor den punktgleichen Thomas Windfuhr und Rolf Larisch durch. Zwei Runden vor dem Ende hatte er bereits zwei Punkte auf die beiden herausgearbeitet – die Niederlage gegen Windfuhr war verkraftbar, in der letzten Runde gegen Till Roman Stoltmann machte Tesche den Turniersieg perfekt. Windfuhr und Larisch folgten mit 14,0 Zählern auf dem zweiten Rang. Wiederum 1,5 Punkte dahinter lagen gleich drei Spieler gleichauf: Jamel Hellwig, Janik Arens mit Christoph Steinforth ein langjähriger Akteur der Svgg Lüdenscheid, der auch heute noch der SG Lüdenschedi angehört und extra aus Bonn angereist war.

Den kompletten Bericht zum Osterblitz der SG Lüdenscheid lesen Sie in der Print-Ausgabe Ihrer Lokalzeitung am Karsamstag.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare