Schachbezirk Sauerland

MSHS holt den Sauerlandpokal

+
Rebecca Browning (links) gewann das Duell gegen den Neuenrade Rainer Bialas und steuerte damit einen ganz wichtigen Punkt bei, denn so hielt der MSHS die SF Neuenrade auf Distanz.

Schalksmühle - Der Sauerlandpokal im Schachbezirk Sauerland geht zum zweiten Mal in Folge und insgesamt zum dritten Mal an den MS Halver-Schalksmühle. Der MSHS setzte sich nach einem spannenden Nachmittag im Feuerwehrgerätehaus in Schalksmühle mit 4,0 Punkten vor der SvG Plettenberg (3,5) und den SF Neuenrade (3,0) durch.

Ein klarer Favorit war angesichts der Besetzungen nicht auszumachen gewesen - die Auslosung brachte zudem viele völlig unklare Partien. Und tatsächlich war es bis zum Ende der vier Stunden Spielzeit hochspannend. Zuletzt kämpfte der Neuenrader Rolf Schulte gegen Marek Maniocha (Plettenberg) darum, den Hönnestädtern das Blitzstechen zu retten. Schulte stand gut und hatte noch sechs Minuten auf der Uhr, Maniocha nurmehr zwei Minuten. Der MSHS, für den nur Mario Rieger (gegen den Plettenberger Frank Wichmann) verloren hatte, stellte sich bereits wie im Vorjahr in Neuenrade auf ein Blitzstechen gegen die Schachfreunde ein.

Schulte aber verspielte seinen Vorteil, verlor einen Läufer und hatte am Ende sogar weniger Zeit als Maniocha. Der Punkt ging an den Plettenberger, die so noch auf Platz zwei sprangen. Auch deshalb, weil Jan-Oliver Klippert final ein Remis gegen Thomas Windfuhr rettete und Marc Schulze in einer ebenfalls sehr langen Partie gegen Gregor Springob nach lange mäßiger Stellung doch noch gewann. Die einzige Plettenberger Niederlage hatte Linda Becker gegen den Neuenrader Christian Midderhoff hinnehmen müssen. Zum MSHS-Siegerteam zählten Volker Schmidt, Rebecca Browning, Mario Rieger, Peter Kernchen und Vladimir Dolgopolyj.

Der Endstand: 1. MSHS 4,0 Punkte, 2. SvG Plettenberg 3,5 Punkte, 3. SF Neuenrade 3,0 Punkte, 4. SF Attendorn 1,5 Punkte, 5. SG Lüdenscheid 1,0 Punkte

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare