Schach (U20-DVM)

MSHS nach erstem Tag im Soll

+
Niederlage und Sieg zum Auftakt: Niklas Kölz.

Osnabrück - Eine Niederlage, ein Sieg: Die U20-Mannschaft des MS Halver-Schalksmühle hat am Donnerstag bei den Deutschen Vereins-Meisterschaften in Osnabrück einen passablen Start hingelegt, belegt nach zwei der sieben Runden im Feld der 16 Mannschaften den zwölften Rang.

Allerdings nach Punkten gleichauf mit Gastgeber Hagener SV, der aufgrund der Brettpunktbilanz Fünfter ist. Im Auftaktspiel traf der MSHS auf die Gastgeber und war in diesem Vergleich klarer Außenseiter. Zwar ließ sich die Partie gut an, standen die MSHS-Akteure allesamt zunächst sogar recht vielversprechend, doch dann kippte das Spiel. Youngster Maximilian Laufer (6) wurde bei seiner DVM-Premiere gegen Maximilian Glaser nicht für eine lange starke Leistung belohnt, Robert Leonidas (5) gegen Paul Laubrock auch nicht. 

Lukas von Bargen (2) ließ sich von Balint Balazs in sehr guter Stellung überlisten. Auch Niklas Kölz (4, gegen Andreas Hoppe) und Julian Kroo (3, gegen Jannik Bach) mussten ihren Gegnern zum Sieg gratulieren. Zählbares holte nur Alex Browning, der am Spitzenbrett gegen Kilian Böhning nach langem Kampf einen schönen Sieg feierte. Unterm Strich aber stand eine 1:5-Niederlage. 

So traf der MSHS am Nachmittag auf den nominell schwächsten Gegner im Feld. Auch gegen den MTV Saalfeld allerdings tat sich das Team aus dem Sauerland schwer. Maximilian Laufer spielte nun eine Spur zu schnell und verlor gegen Keana Lorenz. Robert Leonidas erkämpfte gegen Anouk Lorenz immerhin ein Remis. Die Partie, sie sollte sich in der Folge drehen, weil Niklas Kölz (4, gegen Melanie Grund) und Lukas von Bargen (2, gegen Markus Kania) ihre Vorteile nutzten und zwei schöne Schwarzsiege feierten. Julian Kroo (3, gegen Meike Ratay) und Alex Browning (1, gegen Sebastian Grund) mühten sich mit Weiß derweil um Vorteil, ihre Partien aber steuerten letztlich in den Remishafen. Das reichte zum knappen 3,5:2,5-Sieg für den MSHS, der damit im Soll ist. 

Am Freitagmorgen wartet als nächster Gegner der SK König Plauen, der am ersten Tag zweimal 3:3 spielte. Vor allem das Teamremis zum Auftakt gegen den Titelmitfavoriten Aufbau Elbe Magdeburg ließ aufhorchen. Der MSHS ist in diesem Kräftemessen Außenseiter. 

Linda Becker und Rebecca Browning bei 50 Prozent

Bei der U20-DVM der Mädchen, die auch in Osnabrück stattfindet, gab es für die Halveranerin Rebecca Browning im Team der SG Solingen einen Sieg und eine Niederlage: Gegen Angelina Jacoby von den Leegebrucher SF wurde sie beim 4:0-Sieg nach zähem Kampf ihrer Favoritenrolle gerecht. Am Nachmittag unterlag sie gegen den SC Borussia Lichtenberg Cora Hartmann – das Solinger Team verlor 1:3 und ist aktuell Tabellenvierter. 

Einen Sieg und eine Niederlage gab es auch für die U14-Mädchen der SG Porz bei der DVM in Neumünster. Beim 3:1 gegen Baden-Baden steuerte die Plettenbergerin Linda Becker am Spitzenbrett einen überraschenden Sieg gegen die hohe Favoritin Antonia Ziegenfuß bei. Am Nachmittag gegen die SG Leipzig verlor Porz 0:4. Becker stellte gegen Elisa Reuter im 14. Zug die Dame ein und gab auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare