Schach (NRW-Jugend-Meisterschaft)

Der Kampf um eine DM-Fahrkarte

+
Hat noch alle Chancen im Kampf um ein DM-Ticket: Rebecca Browning.

Kranenburg - Bei den NRW-Meisterschaften des Schach-Nachwuchses geht es auf die Zielgerade: Nur noch zwei Runden stehen am Freitag und am Samstag an – dann werden die NRW-Meister und auch die Qualifikanten für die nationalen Titelkämpfe in Willingen feststehen. Auch der Schachbezirk Sauerland hat noch die Hoffnung, zumindest ein Talent zu den „Deutschen“ zu bringen.

Rebecca Browning belegt bei den U16-Mädchen vor den letzten beiden Runden den dritten Platz. Am Donnerstag feierte die Spielerin des MS Halver-Schalksmühle einen Schwarz-Sieg gegen Melanie Jung (SG Niederkassel) und weist damit nun 3,5 Punkte aus fünf Partien auf. An der Spitze ist nun alleine die DWZ-Außenseiterin Larissa Barutta (Oberhausen), die 4,5 Punkte gesammelt hat. 

Xenia Walow (Paderborn), die gegen Elyse Habersetzer aus Kleve nicht über ein Remis hinauskam, hat 4,0 Punkte, ist damit Tabellenzweite. Am Freitagmorgen fordert die Setzlistenerste Rebecca Browning nun die Spitzenreiterin Larissa Barutta im Topspiel heraus, hat allerdings Schwarz. Mit einem Sieg könnte die Halveranerin einen wichtigen Schritt in Richtung DM-Teilnahme machen. 

Linda Becker (U12-Mädchen) feierte am vierten Tag auch ihre dritte Siegpartie der Woche. Das Talent der SvG Plettenberg setzte sich mit Weiß gegen Swantje Minnerken aus Sterkrade durch und schob sich damit auf den siebten Platz vor. Das muss noch nicht das Ende der Fahnenstange sein, denn nun wartet mit Schwarz gegen Marla Windmüller (Hücker-Aschen) eine nach dem DWZ-Ranking lösbare Aufgabe. Weniger gut verlief auch der vierte Tag für das Jungen-Quartett aus dem Sauerland. 

In der U18-Klasse ist Lukas von Bargen (MSHS) nach seinem Remis gegen Ilija Jonas Kettler nun mit 2,5 Zählern Zehnter. Julian Kroo (MSHS) verlor gegen Lennart Sperling aus Kaarst und fiel auf den 14. Platz zurück. Das Klassement führt hier DWZ-Favorit Tristan Niermann (SF Lieme) mit blütenweißer Weste an – direkt dahinter ist aktuell mit Maksim Nasoyan der dritte Südwestfale im Bunde überraschend Zweiter. Der Akteur der SG Ennepe-Ruhr-Süd war vergangene Woche bei der Verbandsmeisterschaft hinter von Bargen und Kroo nur Dritter geworden. Nasoyan trifft nun im Topspiel auf Niermann. Von Bargen hat am Freitag gegen Dominik Finke (SG Bochum 31) Schwarz, Kroo spielt mit Weiß gegen Tobias Maurer vom Godesberger SK. 

Bei den U16-Jungen läuft nichts zusammen

Immer mehr zu einer großen sportlichen Enttäuschung entwickelt sich der Turnierverlauf in der U16-Jungen-Klasse für das Duo des MSHS. Der topgesetzte Alex Browning musste am Donnerstag gegen Titus Stevens seine zweite Niederlage im Turnier hinnehmen und fiel mit 1,5 Zählern auf Rang 16 zurück. Diesen Rang teilt er sich mit seinem Vereinskollegen Niklas Kölz. 

Der zweite MSHS-Spieler kam am Donnerstag gegen Richard Sewald von der SG Porz zu einem Remis und ist nun punkt- und buchholz-gleich mit Browning. Kölz spielt am Freitag gegen Justus Wiegersma aus Kleve, Browning bekommt es mit Richard Sewald zu tun. An der Spitze des Klassements hat der Bergneustädter Aaron Noah Köllner gegen Daniel Savchenko aus Düsseldorf seine erste Niederlage im Turnier hinnehmen müssen. Savchenko hat damit dank des besseren Buchholz-Wertes den Spitzenplatz in der U16-Klasse der Jungen erobert.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare