Blitzschach zum Osterfest hoch im Kurs

+
In Schalksmühle gewann 2014 Thomas Franke (rechts) den Osterblitz.

Kreisgebiet - Zur Karwoche gehören bei den Schachspielern die Osterblitzturniere. Am Gründonnerstag und am Karfreitag finden gleich vier attraktive Konkurrenzen in der Region statt, am Ostermontag gibt es zudem noch einen Nachschlag mit dem Osterblitz des NRW-Oberligisten SvG Plettenberg.

Von Thomas Machatzke

Traditionell am Gründonnerstag laden die Schachvereine in Lüdenscheid und Schalksmühle ihre Mitglieder und auch Gäste zum Osterblitz ein. Ab 20 Uhr wird sowohl in der Humboldt-Villa in Lüdenscheid als auch im Feuerwehrgerätehaus in der Volmegemeinde gespielt, wobei der Abend in Lüdenscheid zumeist ein längerer wird, setzt die SGL doch auf den Rundenturniermodus, während in Schalksmühle nach Schweizer-System über 13 Runden gespielt wird. Bunt bemalte Ostereier gibt es indes an beiden Standorten zu gewinnen.

Das wird auch am Karfreitag so sein. Traditionell qualitativ sehr stark besetzt ist das Turnier der SF Neuenrade in der Niederheide, zu dem sich zuletzt immer viele starke Spieler aus dem Lennetal, Lüdenscheid, Hagen und auch Iserlohn einfanden. Einen anderen Einzugsbereich hat parallel das Turnier in Wipperfürth. Hier trifft sich praktisch der komplette Bezirk Oberberg (u.a. die Vereine aus Kierspe und Meinerzhagen), aber auch das übrige Volmetal ist in der Aula der Konrad-Adenauer-Hauptschule vertreten. 2014 waren es 86 Teilnehmer – was Quantität angeht, setzt dieses Turnier Maßstäbe. Rund fünfeinhalb Stunden wird geblitzt, ehe die Sieger feststehen.

Turnier-Nachzügler in der Vier-Täler-Stadt

Quasi ein „Nachzügler“ ist am Ostermontag das Turnier der SvG Plettenberg – dafür hat es allerdings auch keine Konkurrenz parallel stattfindender Turniere. 2014 war der Wettbewerb der Vier-Täler-Städter qualitativ auch extrem stark besetzt. Zu allen Turnieren sind auch stets Gastspieler aus anderen Vereinen eingeladen. Zu Ostern – da kann es keinen Zweifel geben – wird die Region wieder ganz im Zeichen des Blitzschachs stehen.

Die fünf Turniere der Region mit allen relevanten Informationen nachfolgend in der Übersicht:

Lüdenscheid
Termin und Ort:
Donnerstag, 20 Uhr, Humboldt-Villa
Ausrichter: SG Lüdenscheid
Modus/Besonderheiten: Gespielt wird Fünf-Minuten-Blitzschach, meist als Rundenturnier; vorher findet ab 17 Uhr an gleicher Stelle ein Jugendturnier für den SGL-Nachwuchs statt
Startgeld: nein
Teilnehmer Vorjahr: 16
Top 3 Vorjahr:  1. Thomas Windfuhr, 2. Rolf Larisch, 3. Jamel Hellwig (alle Lüdenscheid)

Schalksmühle
Termin und Ort:
Donnerstag, 20 Uhr, Feuerwehrgerätehaus an der Volmestraße in Schalksmühle
Ausrichter:  MS Halver-Schalksmühle
Modus/Besonderheiten: Gespielt wird Fünf-Minuten-Blitzschach, 13 Runden nach Schweizer-System, Sonderpreise für die besten Jugendlichen und die beste Frau
Startgeld: nein
Teilnehmer Vorjahr: 21
Top 3 Vorjahr:  1. Thomas Franke (KS Iserlohn), 2. Klaus-Peter Wortmann, Ralph Kämper (beide MSHS)

Wipperfürth
Termin und Ort:
Freitag, 14.30 Uhr, Aula der Konrad-Adenauer-Gemeinschafts-Hauptschule in Wipperfürth
Ausrichter: SV Wipperfürth
Modus/Besonderheiten:  Fünf-Minuten-Blitzschach, Vorrunde und Endrunden in verschiedenen Klassen, Sonderwertung für Senioren (Ü60), eigene Turniere für die Jugend in fünf Altersklassen
Startgeld: Erwachsene 6 Euro, Jugendliche 3 Euro
Teilnehmer Vorjahr: 86 (65 Hauptturnier, 21 Jugend)
Top 3 Vorjahr: 1. Philipp Schmitz (SF Lieme), 2. Frank Chlechowitz (SV Bergneustadt/Derschlag), 3. Martin Mauelshagen (Bad Godesberg)

Neuenrade
Termin und Ort: 
Freitag, 15 Uhr, Musikraum der Hauptschule Niederheide in Neuenrade
Ausrichter: Schachfreunde Neuenrade
Modus/Besonderheiten: Fünf-Minuten-Blitzschach, bis 20 Teilnehmer: Rundenturnier, bei mehr als 20 Teilnehmern wird ein Turnier mit 15 Runden nach Schweizer-System gespielt
Startgeld: Erwachsene und Gäste 4 Euro, Jugendliche 2 Euro
Teilnehmer Vorjahr:  26
Top 3 Vorjahr: 1. Marc Schulze (SvG Plettenberg), 2. Thomas Zietlow (vereinslos), 3. Dirk Norbert Jansen (SvG Plettenberg)

Plettenberg
Termin und Ort
: Ostermontag, 14 Uhr, Schachheim in Böddinghausen
Ausrichter:  SvG Plettenberg Modus/Besonderheiten: Fünf-Minuten-Blitzschach, meist als Rundenturnier. Sonderpreise sind ausgeschrieben für die Top 3 sowie den besten Senioren, Schüler und das beste Mädchen
Startgeld: Erwachsene 2 Euro, Jugendliche 1 Euro
Teilnehmer Vorjahr: 20
Top 3 Vorjahr: 1. Marc Schulze (SvG Plettenberg), 2. Frank Bellers (Herford), 3. Max Bouaraba (SvG Plettenberg)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare