Ostereier-Blitzturniere in der Region

Larisch und Browning blitzen am besten

+
Alex Browning (links) gewann den Osterblitz des MSHS.

Lüdenscheid/Schalksmühle - Am Gründonnerstag fanden in Schalksmühle und in Lüdenscheid die ersten Osterblitzturniere des Wochenendes statt. In Lüdenscheid feierte Rolf Larisch den Turniersieg, in Schalksmühle behielt Alex Browning die Oberhand. 

Gut besucht war am Gründonnerstag das Osterblitzturnier der SG Lüdenscheid in der Humboldt-Villa: Die 20 Teilnehmer – darunter auch Spieler aus Neuenrade, Plettenberg, Meinerzhagen und auch einige ehemalige Akteure der SGL oder ihrer Vorgängervereine – spielten ein Rundenturnier um die bunt bemalten Ostereier. 

Den Turniersieg feierte am Ende der 1. Vorsitzende der SGL, Rolf Larisch. Mit 17,0 Punkten aus den 19 Partien verwies er seinen Verbandsklassen-Teamkollegen Thomas Windfuhr (15,5) und Walter Cordes von den SF Neuenrade (15,0) auf die Ränge zwei und drei. Larisch machte dabei ganz ohne Zweifel die entscheidenden „Big Points“ im Turnier, zwang sowohl Windfuhr als auch Cordes und den viertplatzierten Anatoli Litau in den direkten Vergleichen in die Knie. So durfte sich Larisch neben einem Remis gegen den starken Blitzspieler Dimitrios Lanaras (SF Neuenrade), der letztlich Fünfter wurde, auch ein überraschendes Remis gegen Till Roman Stoltmann und eine nicht minder überraschende Niederlage gegen Dennis Wackert (beide SGL) erlauben und hatte am Ende doch klaren Vorsprung vor Windfuhr und Cordes. 

In Sachen Blitzschach bleibt Alex Browning beim MS Halver-Schalksmühle das Maß aller Dinge: Mit einer 100-Prozent-Ausbeute sicherte sich der 14-jährige Bezirksblitzmeister am Gründonnerstag den Sieg beim traditionellen Osterblitz des MSHS. Browning verwies mit 11,0 Punkten seinen Verbandsliga-Teamkollegen Ralph Kämper auf den zweiten Platz. Thomas Machatzke belegte mit 7,5 Zähler überraschend den dritten Platz im Feld der nur zwölf Teilnehmer im Saal des Feuerwehrgerätehauses. 

Comeback von Bodo Lüttich

Neben zahlreichen altgedienten Leistungsträgern aus dem Verbandsliga-Team fehlten auch einige von den erfolgreichen Jugendspielern . So war es nicht nur ein relativ kleines Spielerfeld beim Osterblitz – auch qualitativ war die Konkurrenz nicht so stark besetzt wie häufiger in der Vergangenheit. Erfreulich war die Teilnahme von Bodo Lüttich: Die langjährige Nummer eins des SC 1959 Schalksmühle/Hülscheid feierte nach langer Schachpause ein Comeback und ließ sein Können aufblitzen, wurde hinter Niklas Kölz (4.) am Ende Fünfter. 

Den Turniersieg machten derweil Alex Browning und Ralph Kämper unter sich aus: In der 3. Runde kam es zum direkten Duell, in dem Browning die Oberhand behielt – den Punkt Vorsprung verteidigte er bis zum Ende.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare