Schach

Südwestfalentalente mit guten Chancen

+
Alex Browning (rechts, hier beim Osterturnier in Schalksmühle) ist bei den U18-Jungen in Kranenburg die Nummer eins der Setzliste.

Kranenburg – Am Ostermontag ist es wieder soweit: In der Jugendtagungsstätte Wolfsberg in Kranenburg im Grenzgebiet zu den Niederlanden treffen sich die besten Nachwuchs-Schachspieler aus ganz Nordrhein-Westfalen. Bis zum Samstag (27. April) wartet eine lange Turnierwoche, an deren Ende die Titelträger in den Altersklasse U18 bis U10 bei den Mädchen und den Jungen feststehen sollen.

Die Talente aus Südwestfalen aus der Kaderschmiede Thomas Frankes denken gerne an Kranenburg zurück. 2015 zum Beispiel wurden Rebecca Browning und Alex Browning vom MS Halver-Schalksmühle NRW-Meister in der U14-Klasse bei Jungen und Mädchen. 2017 schaffte es Rebecca Browning bei den Mädchen in der U16 erneut, den Titel zu erobern. Auch Linda Becker (SvG Plettenberg) erzielte im Kreis Kleve große Erfolge. 2017 wurde sie Dritte bei den U12-Mädchen, 2018 ließ sie den Titelgewinn in dieser Altersklasse folgen. Mit den Südwestfalen rechnet man seitdem in Kranenburg, keine Frage. 

In diesem Jahr ist der MS Halver-Schalksmühle mit zwei Aktiven dabei, die SvG Plettenberg mit gleich sechs, wobei Alex Browning, der in der Jugend für den MSHS spielt, bei den Senioren aber für Plettenberg in der NRW-Klasse, zum Plettenberger Kontingent gerechnet wird. Für den Halveraner ist es der letzte Start in der U18-Klasse. Nach Rang fünf im Vorjahr ist Browning in diesem Jahr die Nummer eins der Setzliste und ein heißer Titelkandidat. Die ärgsten Konkurrenten dürften Lokalmatador Benjamin Melde (Turm Kleve) und Johann Engel (Brühl) sein. Neben Alex Browning wird in der U18-Klasse auch Niklas Kölz (MSHS) dabei sein – er qualifizierte sich als Vizeverbandsmeister für Kranenburg und will dort nun die Favoriten ärgern.

Fokus DM-Teilnahme auch bei den Mädchen

Bei den U18-Mädchen hat Rebecca Browning den Titel fest im Visier: In der Setzliste ist Browning die Nummer zwei, inzwischen im DWZ-Ranking überflügelt von Lisa-Marie Möller (Paderborn). Mit ihr dürfte sie allerdings auf Augenhöhe um den Titel kämpfen. Linda Becker startet in diesem Jahr erstmals bei den U14-Mädchen und will dort ihren tollen Ergebnissen der vergangenen Jahre ein weiteres Topresultat folgen lassen. Auch für sie ist eines der Ziele der Woche die Qualifikation für die in der Pflingstwoche stattfindenden Deutschen Einzelmeisterschaften. 

Premiere für Julian André Selter 

Was darüber hinaus für die Plettenberger Jungen möglich ist? Jinhon Raymon Nhan (U12) und Jiehou Nhan (U10) sollten mit ihrer Spielstärke und der Erfahrung vergangener Turniere gut mitspielen können, für den U10-Verbandsmeister Julian André Selter, der auf Südwestfalenebene Jiehou Nhan in der U10-Klasse hinter sich ließ, ist es die Premiere auf NRW-Ebene. Man darf gespannt sein, wie er das Turnier bewältigen wird. Ratho Rahs ist in der U16-Klasse als Siebter im Verband nach zahlreichen Absagen nachgerückt. Er ist im Feld krasser Außenseiter, will sich aber so teuer wie möglich verkaufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare