Ein Teilnehmerrekord und eine Titelverteidigung

+
Marc Schulze (links), hier bei seinem Sieg gegen den vereinslosen Martin Sachs, gewann wie schon im vergangenen Jahr den Osterblitz des SF Neuenrade, verwies den Turnierfavoriten Julian Scheider auf den zweiten Platz.

Neuenrade - Das Feld war extrem stark besetzt – so war sein Sieg alles andere als eine Selbstverständlichkeit: Marc Schulze, Blitz-Spezialist der SvG Plettenberg, gewann wie schon im Vorjahr den traditionellen Osterblitz der Schachfreunde Neuenrade, die sich am Karfreitag mit 29 Teilnehmern über eine Rekordbeteiligung freuten.

Von Thomas Machatzke

Titelverteidiger Schulze war diesmal nur als Fünfter der Setzliste gestartet, verlor allerdings lediglich gegen den topgesetzten Julian Scheider und machte zudem zweimal Remis. 13,0 Punkte reichten, denn Scheider musste sich dem Herforder Frank Bellers und Lokalmatador Vasileios Lanaras geschlagen geben, gab zudem wie Schulze einen halben Punkt gegen Dirk Jansen (Plettenberg) ab. So wurde der Topspieler vom NRW-Klassen-Team der Königsspringer Iserlohn Zweiter.

Der lange Zeit führende André Becker vom SV Velmede-Bestwig verspielte seine Chance auf den Turniersieg mit der Niederlage gegen Rolf Hunold in der zwölften Runde und wurde Dritter. Zuvor hatte Becker gegen die beiden Führenden Federn lassen. Frank Bellers, der vereinslose Thomas Zietlow, Dirk Jansen und Rolf Hunld folgten auf den nächsten Platzen – zwischen Rang eins und Rang sieben lagen nach 15 Spielrunden nur drei Punkte.

Einen ausführlichen Bericht mit allen Platzierungen lesen Sie in der Print-Ausgabe Ihrer Lokalzeitung am Karsamstag.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare