Schach-Verbandsmeisterschaft

Von Bargen und Scholz neue Verbandsmeister

Das Quartett des MSHS, das zwei Doppelsiege einfuhr: (von links) Julian Kroo, Lukas von Bargen, Sebastian Scholz und Niklas Kölz.

Lennestadt - 100-Prozent-Ausbeute für den MS Halver-Schalksmühle bei den Verbands-Einzelmeisterschaften der Altersklassen U18 und U16: Auf Burg Bilstein trat der MSHS mit vier Spielern an, und alle vier Akteure sicherten sich eine Fahrkarte zu den NRW-Jugend-Meisterschaften, die ab Ostermontag in Kranenburg stattfinden.

Der MSHS als großer Dominator der Titelkämpfe – das war nicht ganz überraschend mit Blick auf die Setzliste. Und dabei fehlten in der U16-Klasse sogar zwei Titelkandidaten – Alex Browning und Rebecca Browning vom MSHS hatten als U14-NRW-Meister des Vorjahres Freiplätze für die NRW-Titelkämpfe erhalten und verzichteten deshalb auf das Turnier in Lennestadt. Mit den beiden ist der MSHS somit mit sechs Spielern auf NRW-Ebene vertreten – ein neuer Vereinsrekord. 

Als U18-Verbandsmeister wird Lukas von Bargen nach Kranenburg fahren. Als Spitzenreiter in den Finaltag gestartet, feierte von Bargen am Dienstag gegen die Herdorfer David Werthenbach und Felix Link zwei Siegpartien. Der Spitzenspieler des NRW-Jugendliga-Teams finishte so mit 6,0 Punkten und somit mit einem Zähler Vorsprung auf seinen Vereinskollegen Julian Kroo. Kroo hatte vor dem Finaltag noch gleichauf gelegen, machte in der 6. und 7. Runde gegen Mario Hetzel (Ende) und Timo Klas (Meschede) remis, was zur NRW-Qualifikation reichte, denn Verfolger Eric Wortmann (SvG Plettenberg) ließ in der 6. Runde gegen Timo Klas auch einen halben Punkt liegen. Nach seinem finalen Sieg gegen Jan Alhäuser (Weidenau) belegte der Plettenberger mit 4,5 Punkten den dritten Rang – auch ein ausgezeichnetes Resultat. Maxim Werner vom SV Kierspe landete im Feld der 14 Akteure mit einem Sieg aus sieben Spielen auf Rang 13. 

Mädchentitel an Köllner und Gallinnis

Neuer U16-Verbandsmeister ist Sebastian Scholz vom MSHS: Nach seinem Sieg gegen Tim Alhäuser (Weidenau) machte Scholz in der Schlussrunde gegen Aaron Noah Köllner (Bergneustadt) remis und kam so mit 6,0 Punkten ins Ziel. Niklas Kölz (MSHS) hätte nach seinem Sieg in der 5. Runde gegen Jonas Pega (Sundern) so noch aufschließen können zu Scholz, auch er gab aber in der letzten Runde einen halben Punkt ab – und zwar gegen Florian Schulte von den SF Neuenrade, der mit diesem halben Zähler nach seinem Sieg am Vormittag gegen Felicitas Ophelia Köllner so mit 4,0 Zählern den Sprung auf Rang vier schaffte. Auch für ihn ein tolles Resultat. Dritter wurde in der U16 Aaron Noah Köllner (4,5 Punkte). 

Die Mädchentitel gingen auf Burg Bilstein an Felicitas Ophelia Köllner (Bergneustadt, U18) und Veronika Gallinnis (SG Ennepe-Ruhr-Süd, U16). Den zweiten Südwestfalen-Startplatz bei den U18-Mädchen wird die U16-Vizemeisterin Hanna Schreiber aus Sundern einnehmen, weil die U18-Vizemeisterin Kathrin Sommer (Meschede) auf Kranenburg verzichtet. In der weiblichen U16 hat der Verband Südwestfalen nur einen Qualifikationsplatz, wird durch Veronika Gallinnis und Rebecca Browning aber auch doppelt vertreten sein...

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare