Schach, NRW-Jugendmeisterschaft

Niklas Kölz gewinnt MSHS-Vereinsduell

+
Sieg im Vereinsduell gegen Alex Browning: Niklas Kölz.

Kranenburg - Bei der Einzelmeisterschaft der Jugend im Schachbund NRW sind vier der sieben Runden absolviert. Auch der dritte Turniertag brachte das eine oder andere Erfolgserlebnis für die acht Teilnehmer aus dem Schachbezirk Sauerland.

In der U18-Klasse belegen die beiden Spieler des MS Halver-Schalksmühle nach vier der sieben Runden die Plätze fünf und sieben – eine gute Zwischenbilanz: Lukas von Bargen kam am Mittwoch in der 4. Runde zu einem Remis gegen den DWZ-Außenseiter Daniel Moor vom SK Ochtrup und teilt sich Rang fünf mit 2,5 Punkten mit dem Titelfavoriten Gregor Flüchter aus Dortmund. Mit Peter Winkel vom FC Viktoria Alpen wartet am Donnerstagmorgen eine schwere Aufgabe auf von Bargen. Julian Kroo weist als Tabellensiebter 2,0 Punkte auf – in der 4. Runde musste er sich dem fast 500 DWZ-Punkte besseren René Borchert aus Duisburg geschlagen geben. Kroo trifft nun am Donnerstag auf Lennart Sperling von der SG Kaarst. 

In der U16-Klasse hielt der Mittwoch das MSHS-Duell zwischen Alex Browning und Niklas Kölz bereit und mit diesem Duell die nächste Überraschung, denn DWZ-Außenseiter Kölz behielt mit Schwarz die Oberhand gegen Browning. Damit liegt Kölz nun mit 2,0 Punkten als bester MSHS-Akteur auf Rang zehn und trifft nun auf Timo Küppers (Katernberg). An Alex Browning läuft das Turnier irgendwie vorbei – mit nur einem Punkt aus vier Spielen ist der NRW-U14-Meister des Vorjahres aktuell nur 14. und trifft nun auch noch mit Schwarz auf den dritten MSHS-Akteur, Sebastian Scholz. Scholz kam am Mittwoch gegen Timur Suppert aus Bonn zu einem Remis und hat nun wie Alex Browning einen Punkt, ist aktuell 16. der Tabelle. 

Rebecca Browning kam bei den U16-Mädchen zu ihrem dritten Remis im vierten Spiel. Das war gegen die topgesetzte Kathrin Sewald (SG Porz) derweil ein sehr achtbares Resultat. Browning weist damit nun 2,5 Zähler auf und liegt auf Rang sechs in Lauerposition zur Spitze – den ersten Platz belegt aktuell mit 3,5 Zählern die Setzlistendritte Lisa-Marie Möller aus Paderborn. Browning hat am Donnerstag gegen Gloria Nieling (SF Brackel) Weiß. 

Linda Becker nach drittem Sieg auf Rang vier

Weiter aufs erste Erfolgserlebnis wartet U12-Talent Alissa Lechelt von der SG Lüdenscheid bei den U14-Mädchen. Gegen Melanie Jung (SG Niederkassel) gab es im vierten Spiel die vierte Niederlage. Am Donnerstag hat Lechelt gegen Sonja Osten vom ESK Wedau Schwarz. 

Mehr als ordentlich verkauft sich derweil weiterhin Linda Becker bei den U10-Mädchen: Die Spielerin der SvG Plettenberg kehrte nach der ersten Niederlage gegen die topgesetzte Luisa Bashylina (Solingen) am Mittwoch in die Erfolgsspur zurück und bezwang Viola Otterpohl aus Oberhausen, ist damit nach vier Runden ausgezeichnete Vierte in der Tabelle. In der 5. Runde trifft Becker nun auf die DWZ-lose Lena Anskohl vom FC Viktoria Alpen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare