Hoffen auf Melde-Endspurt bei den 7. Volme-Open

+
Vom 30. August bis zum 1. September finden in Schalksmühle die 7. Volme-Open der Schachspieler statt. Aufgrund des Termins in den Sommerferien ist der Meldestand aktuell noch nicht zufriedenstellend.

SCHALKSMÜHLE -  Der MS Halver-Schalksmühle ist seinem „Stammtermin“ am letzten Wochenende im August treu geblieben: Vom 30. August bis zum 1. September findet die 7. Auflage der Volme-Open im Feuerwehrgerätehaus an der Volmestraße statt. Die Resonanz gut zweieinhalb Wochen vor dem Turnierstart ist aber noch nicht gut.

17 Meldungen liegen erst vor. Eine Zahl, die in diesem Jahr einigen unglücklichen Fügungen geschuldet ist. Erstmals findet das dreitägige Schachturnier komplett in den Sommerferien statt. Ein Handicap, das möglicherweise den einen oder anderen Teilnehmer kosten dürfte. Erstmals zudem findet parallel im Ortskern das Sommerfest der Gemeinde Schalksmühle nicht statt. Das dritte Handicap ist, dass sich das Turnier diesmal auch noch mit dem 39. Möhneseepokal überschneidet. Dieses Traditionsturnier zieht die Schachspieler auch Jahr für Jahr an.

Der Modus bleibt der bewährte

Während am Möhnesee in guter Tradition ein A- und ein B-Openturnier nach Schweizer-System ausgeschrieben worden sind, setzt der MSHS bei den 7. Volme-Open auf sein in der Vergangenheit sehr erfolgreiches Konzept mit Gruppenspielen. So wird das Teilnehmerfeld nach einer DWZ-Rangliste in Gruppen à sechs Spieler aufgeteilt. Diese Sechser-Gruppen spielen vom Freitagabend (1. Runde) bis zum Sonntag (am Wochenende finden jeweils zwei Runden pro Tag statt) ein normales Rundenturnier aus. So sollen die Aktiven die Möglichkeit haben, sich – anders als bei Open-Turnieren – durch fünf Spiele gegen etwa gleichstarke Akteure in drei Tagen gut auf die im September beginnende Saison vorzubereiten. Der Gruppensieger und der Zweitplatzierte erhalten jeweils ein Preisgeld, auf die übrigen Starter warten Sachpreise.

Teilnehmerrekord von 64 Startern

Der Teilnehmerrekord aus dem Jahr 2010 – seinerzeit noch unter Regie des SC 1959 Schalksmühle/Hülscheid – liegt bei den Volme-Open bei 64 Startern. Dem Höhepunkt folgte eine Pause im Jahr 2011, weil seinerzeit das Feuerwehrgerätehaus von der Gemeinde gesperrt worden war. 2012 war das Jahr der Fusion von SC 1959 und SV Halver. Durch die Fusion erfolgte erst spät die Ausschreibung, so dass es am Ende nur 36 Aktive waren, die in sechs Gruppen um den Sieg spielten.

Nun also rechnet man im Lager des MSHS wieder mit einer Teilnehmerzahl von 30 bis 40, vielleicht gar mehr – die Meldungen für die Open kamen in jedem Jahr häufig eher spät. Angeführt wird die Meldeliste aktuell von zwei NRW-Klassen-Spielern der KS Iserlohn: René Kramps und Volme-Open-Stammgast Maik Naundorf. Mit Alexander Pelt vom SC Schifferstadt ist der Volme-Open-Sieger von 2009 ebenfalls wieder mit von der Partie. Die Qualität stimmt damit an der Spitze bereits. In Sachen Quantität hofft der MSHS aber noch auf deutliche Fortschritte in den nächsten beiden Wochen.

Thomas Machatzke

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare