Football

Schüler vom Football fasziniert

+
Sehr engagiert: Die Klasse 9.2 der Adolf-Reichwein-Gesamtschule mit den Mustangs Michel Schumann (Vierter von rechts) und Max Unterharnscheidt (Dritter von rechts).

Lüdenscheid – Einen nicht alltäglichen Sportunterricht erlebte die Klasse 9.2 der Adolf-Reichwein-Gesamtschule. Zu Gast waren Vertreter der Sauerland Mustangs, um den Schülern eine Einführungsstunde in Sachen Football zu geben.

Bereits zum vierten Mal war der Offensiv-Koordinator Michel Schumann für eine Übungseinheit in seiner ehemaligen Schule zu Gast. Den Kontakt stellte der Sportlehrer Christian Scholz her. „Wir haben das jährliche Thema Sportspiele aus anderen Kulturen. Ich habe ein Jahr als Schüler in den USA verbracht und mich fasziniert der US-Sport. Deswegen greife ich regelmäßig das Thema Football auf und binde es in den Unterricht mit ein“, erzählt Scholz.

Zur Unterstützung von Schumann war der in Lüdenscheid lebende Mustangs-Quarterback Max Unterharnscheidt ebenfalls bei der Übungsstunde dabei. „Solche Aktionen mache ich wirklich gern, um die Schüler für die Sportart zu begeistern“, erklärt der Footballer.

Einladung zum Mustangs-Heimspiel

Die Schüler waren von Beginn an mit Eifer und Begeisterung bei der Sache. Nach einem klassischen Aufwärmprogramm wurde den Neuntklässlern anhand von Basisübungen der Sport näher gebracht. Mithilfe von Pass- bis hin zu Wurfübungen und verschiedenen Tacklingformen zeigten die Mustangs-Vertreter die Vielfalt der Sportart. Der einhellige Tenor der Schüler: „Das hat sehr viel Spaß gemacht. Am liebsten sollte jede Sportstunde so verlaufen.“

Zum Abschluss versprach Schumann den Schülern, sich um Freikarten für ein Mustangs-Heimspiel zu kümmern. Eine Fortsetzung der Footballstunde ist zudem in Planung. Dann wird das Thema Spielformen auf dem Übungsblatt stehen – die Schüler der Klasse 9.2 freuen sich schon darauf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare