Fußball-Bezirksliga

Planungssicherheit nach Saison-Annullierung

fussball_spieler_neuenrade_plettenberg
+
Der TuS Plettenberg (Spielszene mit Georgios Vassos, rechts) und der TuS Neuenrade werden sich auch in der Saison 21/22 in der Bezirksliga gegenüberstehen. Für Ufuk Öztürk gilt das nicht, er wird die Neuenrader verlassen.

Als im März 2020 die Saison 19/20 abgebrochen wurde und es zwar Aufsteiger, aber keine Absteiger gab, profitierte unter anderem der TuS Plettenberg, der zum Zeitpunkt des Abbruchs Tabellenletzter der Bezirksliga 5 gewesen war. Ein Jahr und einen Monat später ist die Saison 20/21 nicht nur abgebrochen, sondern auch komplett annulliert worden. Diesmal gibt es weder Aufsteiger noch Absteiger.

Neuenrade/Plettenberg - Nutznießer ist der TuS Neuenrade, der bis zum Lockdown in der Bezirksliga 5 auf einem direkten Abstiegsplatz stand. Ob die Neuenrader die Klasse gehalten hätten oder nicht, diese Frage ist seit Montag müßig bis überflüssig. Fakt ist, dass sich sich TuS Plettenberg und TuS Neuenrade in der Saison 21/22 wiedersehen werden. In der Bezirksliga.

Wir sind ganz gut in die Saison gestartet. Unsere Entwicklung nach dem Umbruch im Sommer hatte einen guten Weg genommen.

Domenico Musella, Trainer TuS Plettenberg

„Für mich ist die Saison-Annullierung am Ende nur logische Konsequenz“, sagt Plettenbergs Trainer Domenico Musella. Im vergangenen Jahr habe man vom Abbruch profitiert, in dieser Saison aber hätte Musella mit seiner Mannschaft gerne noch einige Partien gespielt, wenn es die Pandemie denn zugelassen hätte. Hat sie aber nicht. „Wir sind ganz gut in die Saison gestartet. Unsere Entwicklung nach dem Umbruch im Sommer hatte einen guten Weg genommen“, sagt der TuS-Coach. Dieser Weg soll, auch wenn die Saison nun annulliert ist, ab Sommer und in der neuen Serie fortgesetzt werden. Zwar gibt es mit Roman Klukowski, der sich bereits im Winter dem VfB Altena anschloss, Salih Öztürk (Türkiyemspor Plettenberg) und Kenan Uzun (FSV Gerlingen) drei Abgänge, demgegenüber stehen aber bis dato auch zwei vielversprechende Neuzugänge. Emre Yücel kehrt vom Landesligisten FSV Werdohl und Niklas Linke nach zwei Jahren beim SV Affeln zu den Blau-Gelben zurück. Bei diesen zwei „Neuen“ aber soll und wird es dem Vernehmen nach nicht bleiben in Böddinghausen.

Melih Akdeniz verlässt den TuS Neuenrade

Beim Plettenberger Ligakonkurrenten TuS Neuenrade gibt es mit Bastian Kräuter vom SuS Langscheid/Enkhausen bis dato erst einen Neuzugang – und das aus nachvollziehbarem Grund. „Vieles stand in den letzten Monaten noch in der Schwebe, weil wir einfach keine Planungssicherheit hatten. Die haben wir jetzt mit der Saison-Annullierung, sprechen endgültig über Bezirksliga und sind auch in Gesprächen“, sagt Neuenrades Sportchef Dennis Bonevski, der sich eine frühere Entscheidung des Verbandes gewünscht hätte. „Das hätte uns, aber auch vielen anderen Vereinen die Planung deutlich leichter gemacht.“

Bonevski freut sich natürlich mit dem Team, dass auch in der neuen Saison Bezirksliga-Fußball im Waldstadion serviert wird. Gejubelt hat man am Montag nach der FLVW-Entscheidung aber bei den Hönnestädtern nicht. „Ganz ehrlich: Wir hätten gerne weitergespielt und den Klassenerhalt auf sportlichem Weg geschafft“, verdeutlicht Bonevski.

Weil in der Offensive beim TuS nach den späten Abgängen von Ömer Sönmez und Emirjon Avdia – beide wechselten im vergangenen Jahr kurz vor Toreschluss bekanntlich zum A-Ligisten TSV Werdohl – der Schuh drückte und dadurch Handlungsbedarf bestand, hatten die TuS-Verantwortlichen im vergangenen Herbst mit Giovanni Inchingoli und Stefanos Kafetzis zwei erfahrene und torgefährliche Akteure verpflichtet, mit denen es hinaus aus dem Tabellenkeller gehen sollte. Doch Ende Oktober und kurz nach der Verpflichtung des Duos war dann ja Schluss mit Fußball...

Mit Torhüter Melih Danis (Ziel unbekannt), Ibrahim Keita (TuS Stöcken-Dahlerbrück) sowie Tufan Kirci und Ufuk Öztürk (beide TSV Werdohl) standen vier Abgänge schon lange fest, inzwischen ist auch klar, dass Melih Akdeniz den TuS wieder verlassen wird. Letzgenannter war im vergangenen Jahr prominentester Neuzugang der Neuenrader gewesen und sollte in der Mannschaft von Abi Ouhbi das Mittelfeld beleben, wegen einer langwierigen Sprunggelenkverletzung aber fiel Akdeniz nach der Vorbereitung lange aus. An den Nagel hängen wird Melih Akdeniz die Fußballschuhe aber nicht, schon ganz bald dürfte er wohl bei einem anderen heimischen Klub als Neuzugang präsentiert werden...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare