Tennis, Platzmann-Sauerland-Open

Sabanov-Zwillinge bejubeln Turniersieg - Altmaier zieht ins Einzelfinale ein

Tennis Jubel Lüdenscheid
+
Siegerjubel am Stadtpark: Ivan und Matej Sabanov gewannen bei den Platzmann-Sauerland-Open die Doppel-Konkurrenz.

Bei den Platzmann-Sauerland-Open sind die ersten Pokale vergeben: Matej und Ivan Sabanov gewannen am Samstagmittag auf dem Centre-Court am Lüdenscheider Stadtpark die Doppel-Konkurrenz. Auch die Endspielteilnehmer im Einzel stehen fest.

Lüdenscheid – Die Tribünen am Centre-Court waren am Samstagmittag gegen 14.30 Uhr bestens gefüllt, als das erste Finale der ersten Sauerland-Open auf seinen Höhepunkt zusteuerte: Den ersten Satz im Finale hatten sich die kroatischen Zwillingsbrüder Matej und Ivan Sabanov durch ein spätes Break mit 6:4 gesichert. In Durchgang zwei hatten die Turnierfavoriten Denys Molchanov aus der Ukraine und Aleksandr Nedovyesov aus Kasachstan dann aber die Partie deutlich dominiert. 6:2 hatten sie sich den Satz geholt, der früh entschieden gewesen war zugunsten des topgesetzten Duos.

So musste – und das war vor dieser Kulisse natürlich ein besonderer Moment – der Match-Tiebreak entscheiden. Es blieb eng, doch das Spiel schien ein gutes Ende für das Duo aus Kiev und Astana zu nehmen. Zweimal standen die beiden Tennisspieler aus Osteuropa beim Matchball dicht vor dem Turniersieg, zweimal wehrten die beiden 29-Jährigen aus Kroatien die Matchbälle nervenstark ab – und als sie dann ihren ersten Matchball zum 12:10 in diesem Match-Tiebreak verwandelt hatten, da rissen die Zwillinge die Arme in die Höhe und nahmen sich danach herzlich in den Arm. Es war die pure Siegerfreude eines Duos, das in der gesamten Turnierwoche am Stadtpark sehr sympathisch aufgetreten war.

Nach dem Turniersieg auf der ATP-Tour im April in Belgrad war es für Sabanov und Sabanov bereits der zweite Doppel-Titel im Jahr 2021 und überhaupt erst der dritte Titel in zehn Jahren Profitennis. In der ATP-Challenger-Serie hatten sie 2019 die Konkurrenz in San Bendetto für sich entschieden. „Es war ein sehr schönes Turnier, wir werden gerne im nächsten Jahr wiederkommen“, stellte Ivan Sabanov stellvertretend für seinen Bruder nach der feierlichen Siegerehrung fest. 2670 Euro Preisgeld gingen für den Sieg an die Kroaten. Die Finalverlierer durften sich mit 1550 Euro trösten.

Sabanov-Zwillinge bejubeln Turniersieg - Altmaier zieht ins Einzelfinale gegen Jarry ein

Nach dem ersten Highlight des Tages folgten zwei weitere: die Halbfinals im Einzelwettbewerb. Das Kräftemessen zwischen dem Gießener Julian Lenz und dem Chilenen Nicolas Jarry entwickelte sich aber nicht zur erhofft spannenden Auseinandersetzung. Zu souverän war der Chilene – wie schon in der gesamten Turnierwoche – bei seinem eigenen Aufschlag. Lenz hätte, um hier eine Chance haben zu wollen, schon selbst bei seinem Service nichts anbrennen lassen dürfen. Doch nach drei Topmatches auf dem Centre-Court fand er an diesem Nachmittag kein Mittel. 6:1 und 6:4 hieß es am Ende für den ungesetzten Jarry.

Jarrys Finalgegner ist Rogier Wassens Geheimfavorit auf den Turniersieg: Daniel Altmaier hatte am Samstag Schwerstarbeit auf dem Centre-Court zu leisten. Zunächst um 12 Uhr am Mittag in der Fortsetzung seines Viertelfinalspiels gegen den Spanier Javier Barranco Cosano. Wieder lag Altmaier mit einem Break vorne, wieder fightete sich der Qualifikant eindrucksvoll zurück, doch letztlich holte sich Altmaier den Satz mit 7:5 und stand damit in Semifinale.

Steht im Finale und trifft auf Daniel Altmaier: der Chilene Nicolas Jarry.

Dort trafen im letzten Spiel des Turniersamstags mit Altmaier (4) und dem Argentinier Juan Manuel Cerundolo (6) die letzten beiden Gesetzten der Platzmann-Sauerland-Open aufeinander. Und was machte Altmaier? Spielte einen ersten Durchgang wie aus einem Guss, ließ dem Südamerikaner, der noch am Sonntag in Meerbusch im Finale eines ATP-Challenger-Turniers gestanden hatte, beim 6:2 überhaupt keine Chance.

Im zweiten Satz geriet Altmaier mit 1:3 ins Hintertreffen, doch diesmal war er es, der zurückfightete. Der Satz ging in den Tiebreak – und der 22-jährige Kempener machte nun die Big Points und siegte 7:4. Das Halbfinale war entschieden.

Endspiel am Sonntag um 12 Uhr, Promi-Doppel erst danach

Damit ist alles bereitet für ein großes Finale am Sonntag – wenn denn das Wetter mitspielen sollte. Am Samstagnachmittag studierten ATP-Supervisor Roland Herfel und Turnierdirektor Rogier Wassen gemeinsam mit den LTV-Vorstandsmitgliedern Sascha Schiepek und Dominik Mertgens die Wetter-Apps. Am Ende entschieden sie: Das Sonntagsspiel mit der größeren sportlichen Bedeutung, also das Einzel zwischen Daniel Altmaier und Nicolas Jarry, wird um 12 Uhr auf dem Centre-Court beginnen.

Erst im Anschluss daran werden direkt Oliver Pocher, Mark Keller, André Begemann und Dustin Brown den Centre-Court entern für das ebenfalls mit viel Vorfreude erwartete Promi-Doppel. Immer in der Hoffnung, dass das Wetter hält. Spätestens um 17 Uhr – so die Prognosen – soll am Sonntag nichts mehr gehen im Sauerland, soll der Himmel wieder seine Schleusen öffnen. Die Organisatoren hoffen, dass im Zeitnehmer zwischen 12 Uhr und 17 Uhr aber doch noch ein großer Finaltag gelingt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare