Phoenix, Grünenbaum, SCP und RSV sind „durch“

Gruppensieger in Lüdenscheid: Dominik Franz vom FC Phoenix Halver (Mitte). Foto: Baankreis

Lüdenscheid - Die Kreisliga-A-Spitzenclubs FC Phoenix Halver, TuS Grünenbaum und SC Plettenberg sowie Bezirksligist RSV Meinerzhagen haben sich in der Vorrunden-Gruppe 1 des Hallenfußballturniers um den RWE-Wintercup durchgesetzt. Dieses Quartett löste am Samstag in der Lüdenscheider Sporthalle am Stadtpark das Ticket für den Regional-Cup Sauer-/Siegerland am nächsten Wochenende in Plettenberg.

Von Axel Krüger

Die Halveraner waren in der vom LTV 61 ausgerichteten Gruppe der erste Club, der durchatmen konnte: vier Siege, dann ein Unentschieden gegen Meinerzhagen und noch zwei Erfolge – da tat dem Team von Trainer Giovanni Sanapo auch ein 1:2 gegen den SC Plettenberg nicht mehr weh. Der Club von der Elsewiese war seinerseits mit drei Erfolgen gestartet, doch beim 3:2 gegen den enttäuschenden zweiten Bezirksligisten im Feld, den SC Lüdenscheid (Vorletzter mit sechs Punkten), sah SCP-Torwart Klose nach einer Unsportlichkeit die rote Karte. Mit Feldspieler Okan Ertürk im Gehäuse setzte es prompt gegen Stadtrivale TSV Oestertal eine 2:3-Niederlage, ehe die mit drei „Blöcken“ angetretenen Plettenberger durch ein 5:1 gegen Grünenbaum in die Erfolgsspur zurückkehrten.

Drei Bewerber für zwei Regional-Cup-Plätze

Nach dem 0:1 gegen Meinerzhagen und einem 1:0 gegen die SpVg Nachrodt machte der SCP durch das 2:1 gegen Phoenix endgültig „den Sack zu“. Der RSV nach Patzern gegen Grünenbaum und den B-Ligisten Nachrodt sowie der TuS Grünenbaum, der sich gegen den Iserlohner C-Ligisten PSV Eisenwald zu einem 1:1 gerettet hatte und gegen Lokalrivale Phoenix sowie die Vier-Täler-Städter leer ausgegangen war, konkurrierten mit den Oestertalern um die zwei verbliebenen Plätze, die zum Weiterkommen berechtigten.

Vorrunden des RWE-Wintercups in Lüdenscheid - Der Samstag

Für alle drei Teams gab es in den letzten Runden jeweils einen Sieg gegen den SC Lüdenscheid, Grünenbaum und Meinerzhagen punkteten auch gegen abgeschlagenen D-Ligisten FC Lüdenscheid dreifach – da half dem spät durchgestarteten B-Liga-Siebten TSV Oestertal auch das 5:2 gegen die tapfer ohne Auswechselspieler kämpfenden Eisenwalder nicht mehr. Mit dem 6:2 im letzten und zugleich torreichsten Spiel des Tages gegen den SCL schob sich Meinerzhagen noch vorbei.

Am Sonntag wird ab 11 Uhr auch die Vorrunden-Gruppe 11 am Stadtpark ausgespielt. Mit dabei: LTV 61 (A-Liga), TSV Lüdenscheid (A-Liga), TSV Herscheid (C-Liga), FSV Werdohl (Landesliga), TuS Plettenberg (Bezirksliga), SG Eintracht Ergste (A-Liga), TuS Versetal (C-Liga), Türkiyemspor Plettenberg (B-Liga), TuRa Eggenscheid (B-Liga).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare