Handball

HSG Lüdenscheid eine Runde weiter, TS Evingsen ausgeschieden

+
Die Grünenbaumer zogen gegen die Bergstädter den Kürzeren.

Lüdenscheid - Landesligist HSG Lüdenscheid steht in der 2. Runde des Handball-Kreispokals. Mit 31:24 (18:14) setzten sich die Bergstädter am Samstagabend beim A-Ligisten TuS Grünenbaum durch. Allerdings war die Partie nur auf dem Papier eine der Lüdenscheider Erstvertretung gegen den Underdog aus Halver. Wie angekündigt, war die HSG mit dem Gros ihrer Reserve angetreten, die ebenfalls in der Kreisliga A zu Hause ist, punktuell hatte sich die von Arnd Pielhau betreute Mannschaft aber eben doch beim Landesliga-Aufgebot bedient.

Den größten Unterschied machte denn auch Landesliga-Keeper Marvin Müller aus, der eine ausgezeichnete Leistung zeigte, und auch der beste HSG-Torschütze an diesem Abend, David Wizy (6), ist eigentlich zwei Ligen höher zu Hause. Vom Start weg dominierte der Gast so die Partie und stellte kurz nach Wiederanpfiff mit drei Treffern in numerischer Unterzahl die Weichen frühzeitig auf Sieg – 15:21.

Als dann auch noch Grünenbaums Spielertrainer Laszlo Koncz bereits in der 44. Minute die dritte Zeitstrafe kassierte und fortan nicht mehr mitwirken durfte, war de facto klar, dass für die „Grünen“ nichts mehr gehen würde. Chronistenpflicht: Lüdenscheids Adrian Gruhn sah fünf Minuten vor dem Ende wegen groben Foulspiels „Rot“, allerdings hatten die ansonsten guten Unparteiischen in dieser Szene den Falschen erwischt. J Ausgeschieden ist Landesligist TS Evingsen, der zum Duell beim Süd-B-Ligisten HSG Wittgenstein allerdings nur seine Reserve geschickt hatte, die 19:35 unterlag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare