Heiermann wirft beim FC Azzurri das Handtuch

Zusammenarbeit beendet: Azzurri-Präsident Massimo Pepe (links) und Sönke Heiermann, der als Trainer zurücktrat.

SCHALKSMÜHLE -  Das Tischtuch zwischen Coach und Präsident scheint zerschnitten: Wie Sönke Heiermann unserer Zeitung am Dienstag mitteilte, hat er sein Amt als Trainer des FC Azzurri Schalksmühle niedergelegt – und das bereits am Sonntagmittag. Auf den Präsidenten des Fußball-A-Kreisligisten, Massimo Pepe, ist Heiermann offenbar nicht mehr gut zu sprechen.

Aber der Reihe nach: Wie berichtet, steht der FC Azzurri Schalksmühle bei der Sporthilfe mit einer Summe, die nach Informationen unserer Zeitung im unteren dreistelligen Bereich liegt, in der Kreide. Dies hat zur Folge, dass die Kicker der Schalksmühler Klubs derzeit ohne Versicherungsschutz sind.

Von den ausstehenden Zahlungen habe er bereits vor drei Wochen erfahren, sagte Sönke Heiermann am Dienstag. Bei einem Gespräch habe ihm Massimo Pepe dann zugesagt, sich um diese Angelegenheit zu kümmern. Bis dato sei dies aber offenbar nicht geschehen. Für das Testspiel bei der SpVgg Nachrodt vor eineinhalb Wochen habe er die Spieler über seine eigene Versicherung laufen lassen, berichtete der zurückgetretene Coach.

Von der Absage des nun am Sonntag ausgefallenen Testspiels bei TuRa Eggenscheid habe er am Samstagabend per DFB-Net von Staffelleiter Torsten Franke erfahren, sagte Heiermann. Am Sonntag sei er dann zum Sportplatz Dickenberg gefahren, um sich bei den Eggenscheidern für den Spielausfall zu entschuldigen. Anschließend habe er Massimo Pepe aufgesucht, um dem Azzurri-Präsidenten seinen Rücktritt mitzuteilen, sagte Heiermann.

Pepe wollte sich am Dienstag zum Rücktritt Heiermanns noch nicht äußern. Die ausstehende Summe bei der Sporthilfe werde beglichen. Wer die Nachfolge Heiermanns auf der Azzurri-Trainerbank antrete, stehe derzeit noch nicht fest, sagte der Klub-Präsident.

Sobald die Schulden bei der Sporthilfe beglichen sind, greift auch wieder der Versicherungsschutz für die Azzurri-Kicker. Bis dahin hatte Staffelleiter Franke das für kommenden Sonntag geplante Testspiel bei Rot-Weiß Lüdenscheid II und zudem auch die Meisterschaftspartien beim TuS Herscheid am 9. März und gegen den Kiersper SC II am 16. März (wir berichteten) vorsorglich abgesagt.

Dominic Rieder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare