Niclas Beckmann verlässt die HSG Lüdenscheid

+
Wechselt zum TuS Wellinghofen nach Dortmund: HSG-Rückraumspieler Niclas Beckmann.

Lüdenscheid -  Nicht unerwarteter Schock wenige Tage vor Saisonende für den Handball-Landesligisten HSG Lüdenscheid: Trainer Davor Fath und seine Mannschaft müssen in der neuen Saison auf die Dienste von Niclas Beckmann verzichten.

Von Jörg Hellwig

Der 24-jährige Rückraum-shooter und Deckungs-Leistungsträger verlagert wegen seines Polizeidienstes künftig seinen Lebensmittelpunkt komplett nach Dortmund und wird sich dem traditionsreichen Staffel-3-Landesligisten TuS Wellinghofen – ehemals HC Dortmund-Süd – anschließen.

„Niclas hat künftig im Dienst in Dortmund keine Möglichkeit mehr wie bisher im Dienst der Autobahnpolizei Schichten wegen des Handballsports zu tauschen, da muss er den zeitlichen Aufwand für sein Hobby so gering wie möglich halten und kann den Trainingsaufwand mit Fahrten nach Lüdenscheid nicht mehr leisten“, erklärte HSG-Männerabteilungsleiter Ralf Schlippe gestern Mittag.

Die Entscheidung des kämpferischen Vorbilds gegen die HSG hatte die Verantwortlichen der Bergstädter nicht überrascht. Denn entgegen einer ersten Verlautbarung über eine Pauschalverlängerung des Landesligaaufgebots mit Ausnahme von Abgang Marcel Kämmerer (SGSH II) sowie der Langzeitverletzten Stefan Weigt, Markus Schlippe und Daniel Opitz, die nach Kreuzbandrissen ihre Laufbahn zumindest vorerst nicht fortsetzen werden, hatte Niclas Beckmann wegen der anstehenden beruflichen Veränderung seinen Verbleib in der BGL-Halle nicht zugesagt.

„Natürlich bedauern wir seinen Abgang sehr, haben aber für seine Gründe vollstes Verständnis“, erklärte Ralf Schlippe, „denn Niclas ist HSGer durch und durch und wird dem Verein wohl auch in anderer Funktion erhalten bleiben.“

Vordergründig sieht die HSG auf der Rückraum-Halbposition durch die Verpflichtung von Rückkehrer Benedikt Walter (TuS Ferndorf II) zwar nicht unbedingt akuten Handlungsbedarf, aber Schlippe räumt ein, „wir sondieren nach wie vor den ‘Markt’, wollen vor allem aber unbedingt noch einen Akteur für die Rückraummitte holen.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare