Fußball-Landesliga

Rot-Weiß Lüdenscheid: Schon 25 Spieler auf dem Zettel für Saison 21/22

Fußballspieler beim Jubel nach dem Spiel
+
Auch Kapitän Richard Dissing bleibt am Nattenberg.

18 Zusagen aus dem aktuellen Kader, drei Neuzugänge, vier A-Junioren, die aufrücken: Beim Fußball-Landesligisten Rot-Weiß Lüdenscheid sieht es bereits gut aus für die Saison 21/22.

Lüdenscheid – Die Saisonplanung 21/22 ist zwar noch nicht komplett abgeschlossen, doch auf dem Zettel hat Thomas Dregger, Sportlicher Leiter von Rot-Weiß Lüdenscheid, für das Landesliga-Team bereits 25 Namen stehen. So wundert es nicht, wenn der Bruder von Vorstandssprecher Michael Dregger dieser Tage feststellt: „Wir sind ganz entspannt und zufrieden, warten nun mal ab, was noch kommt…“

Mit Oberliga-Akteur Philip Fischer (SG Finnentrop/Bamenohl), Jannik Benger und Marvin Bonevski (beide VfB Altena) hatte der Verein bereits vor Wochen drei Neuzugänge vorgestellt, von denen Benger und Bonevski bereits zum Re-Start, wenn es ihn denn geben sollte, spielberechtigt sind. Nun kommen 18 Zusagen aus dem aktuellen Kader dazu.

Dass sich der auch von Vereinen aus höheren Spielklassen umworbene Kapitän Richard Dissing frühzeitig für einen Verbleib am Nattenberg entschieden hat, freut die Verantwortlichen natürlich, aber genauso die 17 weiteren Ja-Worte für die neue Saison. Zugesagt haben die beiden Keeper Jonas Brackmann und Jan-Niklas Reischel ebenso wie Kerim Yilmaz, Gürkan Besirlioglu, Marc Linneboden, Julian Kroll, Mark Sattler, Johannes Pietzner, Fynn Hampel, Niko Temelkov, Ömer Yilmaz, Marcel Schönrath, Metin Ersan, Leon Grappendorf, Leonardo Viggiani, Florian Neuke und Elia König.

Rot-Weiß Lüdenscheid: Schon 25 Spieler auf dem Zettel für Saison 21/22

Dazu kommen auf jeden Fall vier A-Jugendliche: Neben Keeper Kosta Paraskevopoulos die drei eher offensiv einplanbaren Maximilian Gutberlet, Alexander Klevno und Jonas Waack. Letzterer ist flexibel einsetzbar auf der linken Außenbahn, wäre auch ein Mann für die Viererkette. Ein Mann für die Innenverteidigung könnte Paul Trofimov aus der A-Jugend werden (Dregger: „Er hat richtig viel Potenzial“) – bei ihm muss allerdings abgewartet werden, ob er zum Studium Lüdenscheid verlassen wird. Ebenso wie bei Sofian Maatalla aus dem aktuellen Landesliga-Kader, der sich auch erst entscheiden will, wenn endgültig klar ist, wo er studieren wird.

Auch ohne Trofimov und Maatalla sind es indes bereits 25 einplanbare Spieler. Klar ist überdies, dass Massimo Loreto, der vom VfB Altena zu RWL gekommen war, seine Fußballschuhe an den Nagel hängen will – überraschend, denn Loreto zählt zu den Youngstern im Team.

Offene Gespräche mit Finke, Schneider und Franz

Offen ist die Zukunft von Andi Schneider, Lukas Finke und Dominik Franz. Hier stehen noch Gespräche aus. Topstürmer Finke hatte signalisiert, dass er es vielleicht höherklassig versuchen will. Selbst das sehen die Rot-Weißen inzwischen entspannt, zumal das letzte Wort noch nicht gesprochen ist.

Auch der Trainerkader bei den Rot-Weißen steht: Nach Chefcoach Bayram Celik und Co-Trainer Ümit Dilmen haben auch Torwarttrainer Thomas Luksch und der erfahrene Physio-Coach Andreas Heinrich fest zugesagt. Die Saison 2021/22 – sie kann somit am Nattenberg zumindest für das Landesliga-Ensemble kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare