Fußball

RWL-Trainer bleibt über das Saisonende hinaus

+
RWL-Trainer Martin Rost wird auch in der kommenden Spielzeit die RWL-Kicker betreuen

Lüdenscheid – Fußball-Bezirksligist Rot-Weiß Lüdenscheid hat eine seiner wichtigsten Personalien für die kommende Saison in der Winterpause unter Dach und Fach gebracht: Trainer Martin Rost wird den aktuellen Tabellenzweiten der Bezirksliga 6 auch in der Spielzeit 19/20 coachen.

Eine Entscheidung, die aufgrund erfolgreicher Zusammenarbeit in den vorangegangenen eineinhalb Spielzeiten nicht sonderlich erstaunlich ist, aber letztlich doch auch nicht völlig problemfrei war: Bonn nämlich ist das Stichwort, das die Entscheidung pro RWL von Trainer- und Vereinsseite etwas erschwert hat.

Die frühere Bundeshauptstadt ist nämlich seit dem vergangenen Frühjahr schon beruflicher Lebensmittelpunkt von Martin Rost, an dem er auch einen Zweitwohnsitz bezogen hat.

Klar, dass das Hobby Fußballtrainer für den 33-Jährigen deshalb zu einer erheblichen Mehrbelastung geworden ist – klar aber auch, dass Martin Rosts Herz nach wie vor an den Nattenberg-Kickern hängt: „Ich wollte schon gern bleiben, aber natürlich ist die Belastung größer geworden. Und deshalb waren die Gespräche mit den Verantwortlichen von Rot-Weiß diesmal auch etwas intensiver und langwieriger. Wichtig war, dass wir gemeinsame, ehrgeizige Ziele formuliert haben, auch in der kommenden Saison an der Spitze oder gar um den Aufstieg mitspielen zu wollen. Und dass wir erneut ein starkes Team zusammenbehalten bzw. bekommen, das ist die nächste Aufgabe, die wir nun in Gesprächen, zunächst mit den Spielern aus dem aktuellen Kader, forciert angehen wollen“, meinte der ehrgeizige Coach vor seiner dritten RWL-Saison.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare