Fußball

Rot-Weiß lässt Tür für Finke offen, aber Planungen ohne Franz

Fußballer im Laufduell
+
Spielmacher-Routinier Dominik Franz (Mitte) spielt in den Planungen des Landesliga-Teams am Nattenberg keine Rolle mehr.

Am Nattenberg steht der Kader für die neue Saison weitestgehend. Landesligist Rot-Weiß Lüdenscheid lässt nur für Topstürmer Lukas Finke die Tür weiterhin offen.

Lüdenscheid – Die Saisonplanung beim Fußball-Landesligisten Rot-Weiß Lüdenscheid ist weitestgehend abgeschlossen. „Der einzige noch ungeklärte Punkt ist die Zukunft von Lukas Finke“, sagt RWL-Vorstandssprecher Michael Dregger, der sich weiterhin vorstellen kann, den Topstürmer auch weiter an Rot-Weiß zu binden. Eine Entscheidung in diesem Fall steht aber noch aus.

Gefallen ist dagegen die Entscheidung im Fall von Dominik Franz: Der erfahrene Spiellenker spielt in den Planungen des RWL-Landesliga-Teams für die Zukunft keine Rolle mehr.

„Dominik hat sich mehrfach nicht auf Nachfragen unseres Trainers zurückgemeldet“, sagt Dregger. Damit hat sich der Fall für ihn erledigt. „Dominik wird in der nächsten Saison nicht zu unserem Landesliga-Kader gehören.“

Rot-Weiß lässt Tür für Finke offen, aber Planungen ohne Franz

Gerade offensiv hatten die Rot-Weißen in den bisherigen Planungen sehr gut nachgelegt. Nach den beiden Ex-Rot-Weißen Jannik Benger und Marvin Bonevski, die vom VfB Altena zum Nattenberg zurückkehren, hatte mit dem Werdohler Philip Fischer vom Oberligisten SG Finnentrop/Bamenohl ein weiterer Akteur mit viel Offensivpotenzial seine Zusage gegeben.

Frischen Wind sollen zudem die A-Junioren Kosta Paraskevopoulos (Tor), Maximilian Gutberlet, Alexander Klevno und Jonas Waack (alle offensiv) sowie eventuell Paul Trofimov (Entscheidung nach Bekanntwerden des Studienorts) bringen. Wie Trofimov wartet bekanntlich auch Sofian Maatalla noch auf die Entscheidung, was seinen Studienort angeht.

Für beide gilt: Bleiben sie in der Nähe, werden sie weiter für die Rot-Weißen auflaufen. Falls dies nicht der Fall ist, wird RWL aber auch nicht mehr anderweitig nachbessern auf diesen Kaderpositionen. Aus dem aktuellen Aufgebot des Teams von Trainer Bayram Celik machen 19 Akteure weiter.

Auch bei der Kreisliga-A-Reserve vom Nattenberg gehen die Planungen Stück für Stück voran. Hier hatte RWL kürzlich Ali Yigit als Nachfolger vom Ümit Dilmen im Traineramt vorgestellt. Dilmen wird sich in der neuen Saison ganz auf seine Aufgaben als Co-Trainer des Landesliga-Teams konzentrieren. „Das sieht schon gut aus“, sagt Michael Dregger mit Blick auf die Personalplanung der Reserve, deren Details der Verein in Kürze vorstellen möchte.

Der bisherige Kader für die Saison 21/22 im Überblick:

Tor: Jonas Brackmann, Jan-Niklas Reischel, Kosta Paraskevopoulos

Feldspieler: Richard Dissing, Kerim Yilmaz, Gürkan Besirlioglu, Marc Linneboden, Julian Kroll, Mark Sattler, Johannes Pietzner, Fynn Hampel, Niko Temelkov, Ömer Yilmaz, Andi Schneider, Marcel Schönrath, Metin Ersan, Leon Grappendorf, Leonardo Viggiani, Florian Neuke, Elia König, Maximilian Gutberlet, Alexander Klevno, Jonas Waack, Jannik Benger, Marvin Bonevski, Philip Fischer, Paul Trefimov (?), Sofian Maatalla (?)

Trainerteam: Bayram Celik, Ümit Dilmen (Co), Thomas Luksch (Torhüter), Andreas Heinrich (Athletik)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare