Fußball-Bezirksliga 5

Rot-Weiß entlässt Trainer Robert Krumbholz

Lüdenscheid - Fußball-Bezirksligist Rot-Weiß Lüdenscheid zieht die Reißleine: Nach Gegentorflut in der Saisonvorbereitung und dem verpatzten Start in die Spielzeit 14/15 – ein Punkt aus drei Spielen – hat der Traditionsclub offenbar bereits am Sonntagabend beschlossen, sich von Trainer Robert Krumbholz zu trennen.

Ist nicht mehr Trainer des Fußball-Bezirksligisten Rot-Weiß Lüdenscheid: Robert Krumbholz.

Von Jörg Hellwig

Diese Entscheidung teilte der Vorstand Spielern und Trainer am Dienstagabend vor dem Training mit. Interimsweise wird der Sportliche Leiter Thomas Dregger gemeinsam mit den verbliebenen Co-Trainern das Team auf die nächsten Aufgaben vorbereiten, bis eine endgültige Nachfolge-Lösung gefunden ist.

Das Fass zum Überlaufen hatte offensichtlich am Sonntag die leblose und völlig enttäuschende Vorstellung beim 1:6 in Salchendorf gebracht, das Vorstandssprecher Michael Dregger mit von Zornesröte geprägter Miene verfolgt hatte und auch den sportlichen Leiter Thomas Dregger wenig amüsiert hatte.

Lesen Sie dazu auch:

Robert Krumbholz verlängert bei Rot-Weiß Lüdenscheid

Mangelnde körperliche Fitness, aber auch taktisches Fehlverhalten, hatten die Kicker geboten, die Einflussnahme von außen hielt sich in Grenzen. Coach Krumbholz, mit dem das Konzept mit verstärkter Einbindung der Jugendarbeit mittelfristig zumindest die Rückkehr in die Landesliga anvisiert war, hatte zum wiederholten Mal lediglich „mega enttäuscht“ die nicht umgesetzte Trainingsarbeit bei seinen Spielern kritisiert.

Zwar dankte der Vorstand des Fusionsvereins und ehemaligen Zweitligisten Robert Krumbholz, „für seine außergewöhnliches Engagement und seinen großen Einsatz, sah sich dennoch zum Handeln gezwungen, denn: Im Gegensatz zu einer länger andauernden Schwächephase der Vorsaison, vermisste der Vorstand in dieser Spielzeit offenbar erkennbare Fortschritte im Leistungsvermögen der Mannschaft und will allen Negtaiv-Tendenzen entgegensteuern.

Der Abschied von Krumbholz von der Mannschaft verlief dem Vernehmen nach höchst emotional, waren beide Seiten im Verlaufe eines ganzen Jahres doch eine sehr enge Symbiose eingegangen.

Rubriklistenbild: © Hellwig

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare