"Rendezvous der Besten"

Großveranstaltung in der BGL-Halle vom Mai in den September verschoben

+
Der Landesentscheid beim "Rendezvous der Besten" ist erst einmal vom Mai in den September verschoben, soll dann in der BGL-Halle stattfinden.

Lüdenscheid – Der Westfälische Turnerbund hat den Westfalen-Entscheid beim „Rendezvous der Besten“, der am 17. Mai in der BGL-Sporthalle in Lüdenscheid stattfinden sollte, aufgrund der Corona-Pandemie verschoben.

Die Entscheidung, die keine Überraschung ist, fiel kurz vor dem Osterfest. Aufgeschoben soll in diesem Fall allerdings nicht aufgehoben sein: Die WTB-Verantwortlichen und auch die Verantwortlichen des LTV 61 und der DJK Eintracht Lüdenscheid vor Ort hoffen nun, dass die große Showveranstaltung, bei der mit einer voll besetzten BGL-Halle gerechnet wird, am 12. September stattfinden kann. 

Eine entsprechende Anfrage an die Stadt Lüdenscheid gibt es bereits vom WTB. Nun hoffen der Verband und der Ausrichter vor Ort, dass die Halle an diesem Tag für die Veranstaltung der Großgruppen zur Verfügungen stehen wird, wenn bis dahin wieder Sportveranstaltungen möglich sein sollten. 

„Wir hoffen ganz einfach auf bessere Zeiten“, sagt Tina Wiek, die für das Generationenprojekt von LTV und Eintracht mit den Tänzerinnen und Gymnastinnen der Formationen „Jazz1“ und „NewGymTaKids1“ die Asterix-Choreographie fertig hat. „Eigentlich wären wir jetzt in der heißen Phase der Vorbereitung“, sagt Wiek. An Training ist indes nicht zu denken. 

Immerhin: Die 60 Seiten umfassende Choreographie geht den Tänzerinnen der Großgruppe nach Ostern zu, so dass jeder daheim lernen und ein bisschen individuell im Wohnzimmer üben kann. „Gut ist, dass wir bereits die komplette Choreographie, die Kostüme und die Requisiten fertig haben“, sagt Wiek, „ich bin auch im regen Austausch mit Imke Druschel, wir müssen nun einfach Geduld haben.“

Alles andere muss nun die Zeit bringen. Die Hoffnung jedenfalls, dass die Premiere der Bergstädter in diesem Wettbewerb auf der eigenen Bühne in Lüdenscheid nicht ganz ins Wasser fallen wird, sie lebt noch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare