Werth tanzt mit Emilio in der Kür zum DM-Sieg

+
Wehrte sich erfolgreich gegen das Bad im Wassergraben von Balve: Isabell Werth.

Balve -  Es war der 15. DM-Titel für die erfolgreichste Dressur-Reiterin aller Zeiten: Isabell Werth hat am Sonntag beim Balve Optimum mit einer Gala-Vorstellung auf Emilio die Kür gewonnen.

„Es freut mich sehr für Emilio, der sich wieder nach vorne gearbeitet hat“, sagte die „Königin“, die vor Jessica von Bredow-Werndl mit Dalera und Helen Langehanenberg mit Damsey siegte.

Bei der Meisterehrung am frühen Nachmittag im Springstadion herrschte dann allerbeste Laune bei den Reiterinnen. Ihre Mitstreiterinnen trugen Werth in Richtung Wassergraben, gegen das obligatorische Wasserbad wehrte sich die Nummer 1 der Weltrangliste aber erfolgreich im finalen „Ringen“ mit Bredow-Werndl. Während aus den Lautsprechern „Pack die Badehose ein“ dröhnte, sorgte das Geschehen im Graben für allerbeste Unterhaltung auf den vollen Rängen und auch bei Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen. So ging es halbwegs trocken auf die wohlverdiente Ehrenrunde...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare