Zwei Reitställe machen gemeinsame Sache

+
Das Team Wörden und der Ländliche Reit- und Fahrverein Haste machten gemeinsame Sache.

Nachrodt-Wiblingwerde - Zwei Vereine, eine Mission: Abzeichenprüfung 2020. Das Team Wörden des Reitvereins Letmathe und der Ländliche Reit- und Fahrverein Haste machten am vergangenen Wochenende gemeinsame Sache.

Reitabzeichen sind teuer und für die Ausbilder ein extrem hoher Aufwand. Daher beschlossen die beiden Reitställe gemeinsam an einem Strang zu ziehen. Dadurch kamen mehr Prüflinge zusammen, was einerseits die Kosten für jeden einzelnen minimierte, und andererseits gab es mehr Ausbilder, die sich die Aufgaben teilen konnten. So wurde beispielsweise in Wörden alles unterrichtet, was den Bereich Reitlehre betraf. In Haste trainierten die Longenführer sowie alle Prüfungsteilnehmer die Theorieinhalte rund um die Themenbereiche Pferdehaltung, Sportlehre und Unfallverhütung.

Den Pferdeführerschein Haltung absolvierten Marie Sophie Dabow, Juana Fleischer, Claudia Kollar, Melanie Ries-Velten, Nadine Heda-Rödel, Andrea Schönfeld, Lisa Steiner, Manuela und Kristin Bauer. Das Reitabzeichen der Klasse 10 bekam Marlene Sommer verliehen. Juana Fleischer und Marie Sophie Dabow erhielten die Urkunden für das Reitabzeichen 8. Eine E-Dressur und ein E-Springen zum Reitabzeichen der Klasse 5 ritten erfolgreich Franziska Rath, Jolina Knöfel und Lina Krolkiewicz. Larissa Ries, Sandra Dabow, Marlene Holzrichter und Linda Marie Ruth Kranefuß durften sich über das Reitabzeichen 4 freuen.

Desiree Höfinghoff und Carolin Michalik bestanden die Prüfung zum Reitabzeichen 3. Zudem bestanden Melanie Ries-Velten, Claudia Kollar, Lisa Steiner, Nadine Heda-Rödel und Andrea Schönfeld die Prüfung für das das Longierabzeichen der Klasse 5. Laura Grote, Miriam Kollar und Jennifer Kranefuß erhielten die Urkunden für das Longierabzeichen der Klasse 4.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare