301 Teilnehmer trotzen bei der CTF dem Dauerregen

+
Gute Laune trotz des Dauerregens herrschte bei der Country-Touren-Fahrt.

Neuenrade - Trotz Dauerregens und einiger kräftiger Windböen war die Country-Touren-Fahrt, die die Radsportabteilung des TuS Neuenrade am Sonntag im Rahmen der Westfalen-Winter-Bike-Trophy ausrichtete, sehr gut frequentiert.

301 Teilnehmer, die zwischen drei Strecken mit unterschiedlichen Längen (23, 35 oder 53 Kilometer) wählen konnten, machten sich ab der Hönnequellschule auf ihren Mountainbikes auf den Weg durchs märkische Sauerland. „Wir sind sehr zufrieden mit dieser Teilnehmerzahl, mit der wir bei dem Sauwetter nicht gerechnet hatten. Die Strecke war zum Teil sehr matschig, zudem gab es reichlich Gegenwind. Trotzdem hat es den Teilnehmern wieder Spaß gemacht“, sagte TuS-Pressewart Stefan Prior.

44 Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf, ein Fahrer trug jedoch nach einem Sturz eine Verletzung am Handgelenk davon. Am Start waren Pedaleros aus ganz NRW, ein Teilnehmer war sogar extra aus Bremen angereist. Wie schon im Vorjahr war festzuhalten, dass immer mehr Frauen und Männer mit E-Bikes unterwegs waren. „Der Trend ist nicht aufzuhalten“, so Prior.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare