Laufsport-Dauerbrenner mit viel Musik

+
Im Vorjahr wurde am Iserlohner Hemberg gelaufen, diesmal geht’s in die Nachbarschaft nach Letmathe.

Kreisgebiet - Er soll wieder ein buntes und stimmungsvolles Sportfest für die ganze Familie werden, der Radio-MK-Lauf am 3. Oktober. Erstmals findet der Laufsport-Dauerbrenner am Tag der Deutschen Einheit im Iserlohner Stadtteil Letmathe statt, und er präsentiert sich bei seiner inzwischen 15. Auflage mit verändertem „Look“.

„Neu ist in diesem Jahr unter anderem, dass alle Walker und Nordic-Walker in einem eigenen Wettbewerb starten“, sagt Dieter Knoblich. Der Cheforganisator dieser Großveranstaltung hofft auf etwa 2500 Teilnehmer, die sich laufend oder gehend auf den 2,5 Kilometer langen und zweimal zu absolvierenden Kurs rund um die Friedenskirche machen.

Der Start- und Zielbereich befindet sich auf der Von-der-Kuhlen-Straße unweit des Letmather Saalbaus, der erste Startschuss am Einheitstag fällt bereits um 9 Uhr für die Walker und Nordic-Walker. Der Hauptlauf, der sogenannte Fun-Run-Lauf über fünf Kilometer, beginnt um 10.30 Uhr.

„Die Strecke ist eine sehr schöne, führt unter anderem durch die Letmather Innenstadt, aber auch durch den Volksgarten. Es ist eine schöne Kombination aus Stadt und Natur und lässt sich hervorragend laufen“, sagt Dieter Knoblich, der am 3. Oktober seinen 64. Geburtstag feiern wird.

Eine besondere, weil ungewöhnliche Strecke über 600 Meter wartet auf die jüngsten Teilnehmer beim sogenannten Zwergenlauf (Jahrgang 2010 und jünger). Die „Laufzwerge“ werden ab 11.45 Uhr nicht etwa um, sondern mitten durch die Friedenskirche flitzen. „Das ist wirklich etwas Besonderes für die Kleinen“, sagt Dieter Knoblich. Wenn die jüngsten Teilnehmer im Ziel sind, beginnen gegen 12 Uhr die nach Jahrgängen unterteilten Schülerläufe über rund 1800 Meter. Mädchen und Jungen gehen gemeinsam an den Start.

Den Zehn-Kilometer-Lauf wird es in Letmathe wie schon im Vorjahr am Iserlohner Hemberg nicht geben, dafür aber zum zweiten Mal den Team-Staffel-Lauf, bei dem vier Läuferinnen oder Läufer ein Team bilden und ab 12.45 Uhr jeweils einmal den 2,5 Kilometer langen Rundkurs in Angriff nehmen. Zugelassen werden allerdings maximal 150 Staffeln.

Obwohl Knoblich und sein ebenso vielköpfiges wie eingespieltes Helferteam über jahrelange Erfahrung verfügen, ist die Organisation einer solchen Großveranstaltung nicht leichter geworden. „Heutzutage muss ein deutlich höherer Aufwand betrieben werden, allein was das Thema Sicherheit anbelangt“, so Knoblich. An speziellen Stellen reichen Absperrungen oder Durchfahrtsverbotshinweise nicht mehr aus. Daher wird es an manchen Straßenecken Lkw-Sperren geben. Die Sicherheit aller Teilnehmer steht an erster Stelle.

Freuen dürfen sich alle Aktiven, aber auch die Zuschauer, über ein musikalisches Rahmenprogramm. Sowohl im Start-/Zielbereich als auch im Volksgarten und an der Friedenskirche, die in diesem Jahr 60 Jahre alt wird, wird es Live-Musik geben.

Eine Anmeldung für den Radio-MK-Lauf ist über die Homepage von Radio MK möglich, bis zum 15. September auch noch zu etwas vergünstigten Startgebühren. Das Startbüro befindet sich im Saalbau Letmathe. Die Ausgabe der Startunterlagen und Nachmeldungen (nur bis 30 Minuten vor dem jeweiligem Startbeginn möglich) findet am 2. Oktober in der Zeit von 16 bis 18 Uhr sowie am Einheitstag ab 7.30 Uhr statt.

Mit dem Erlös der Veranstaltung werden in diesem Jahr die Initiative „Mittagstisch Ma(h)lzeit“ der evangelischen Kirchengemeinde Iserlohn-Letmathe und die Schalksmühler Tafel unterstützt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare