Radio MK-Lauf feiert in Hemer mit 3000 Teilnehmern Jubiläum

+
Bei Sonnenschein und besten Rahmenbedingungen nahmen im vergangenen Jahr knapp 2700 Sportler an der zwölften Auflage des Radio-MK-Laufs in Iserlohn teil. Zum Jubiläum des Senders werden in diesem Jahr 3000 Aktive in Hemer erwartet.

Hemer - Radio MK feiert in diesem Jahr 25. Geburtstag. Ein mehr als guter Grund für den meistgehörten Sender im Kreisgebiet, die 13. Auflage seiner beliebten Laufveranstaltung als Jubiläumslauf zu bezeichnen. Am 3. Oktober, wenn die Wiedervereinigung Deutschlands vor 25 Jahren gefeiert wird, fällt der Startschuss für den Radio-MK-Lauf gegen 10 Uhr in Hemer.

Rund 3000 Teilnehmer werden am Einheitstag, der in diesem Jahr auf einen Samstag fällt, in der Felsenmeerstadt erwartet. Das unter Naturschutz stehende Felsenmeer mit seinen imposanten Felsblöcken, Schluchten und Verwerfungen ist von den Verantwortlichen freilich in den zu absolvierenden und fünf Kilometer langen Rundkurs integriert worden, der auch über das ehemalige Truppenübungsgelände führt. Start und Ziel ist der Blücherplatz im Sauerlandpark. Damit kehrt das Lauffest für die ganze Familie auf den Tag genau nach zwei Jahren wieder an den Ort zurück, an dem bei der elften Auflage mehr als 3100 Aktive die Laufangebote nutzten. Knapp 2700 waren es im Vorjahr, die sich bei strahlendem Sonnenschein anlässlich des 100. Geburtstags des Seilersees in Iserlohn auf die Strecke machten.

Der Jubiläumslauf bietet den Aktiven in diesem Jahr einmal mehr Altbewährtes. Allen Freizeitläufern wird eine Fünf-Kilometer-Strecke angeboten – der sogenannte Fun-Run-Lauf. Die ambitionierten Läufer können über die Zehn-Kilometer-Distanz mit Altersklassenwertung an den Start gehen, absolvieren den Rundkurs dann zweimal. Die Startzeit wurde auf 12.15 Uhr festgelegt. Auf den Weg machen können sich auch Walker und Nordic-Walker. Für sie fällt der Startschuss um 10 Uhr zusammen mit allen Fun-Run-Läufern. „Die Schüler- und Zwergenläufe haben wir in diesem Jahr zwischen den Fun-Run und den Zehn-Kilometer-Lauf gepackt. Dadurch sind wir am Vormittag noch kompakter“, sagt Cheforganisator Dieter Knoblich, der an seinem Geburtstag am Einheitstag wieder mal alle Hände voll zu tun haben wird.

Mit den bisherigen Anmeldezahlen ist der Mendener zufrieden. „Das läuft ganz gut. Erfahrungsgemäß laufen noch viele Anmeldungen in der letzten Woche vor dem Lauf ein. Wir werden auch in diesem Jahr in etwa auf dem Niveau der vergangenen Jahre liegen. Ich rechne mit etwa 3000 Teilnehmern“, so Knoblich. Den Rundkurs bezeichnet der Organisator als „leicht wellig“, sei aber für jeden Aktiven „gut zu schaffen“. Während es nach dem Start zunächst leicht bergauf gehe, seien die letzten 1,5 Kilometer „eher flach“.

Beim Fun-Run-Lauf wird es eine Mannschaftswertung geben. Startberechtigt sind Teams, deren Mitglieder jeweils einer Firma, Institution oder Behörde angehören. Laufvereine werden bei der Teamwertung hingegen nicht berücksichtigt. Im Vordergrund beim Radio-MK-Lauf steht laut Knoblich der Spaß. Er appelliert daher an alle Walker und Nordic-Walker, sich beim Start am Ende des Läuferfeldes einzureihen.

Anmeldungen für alle Läufe sind online über radio-mk.de sowie über davengo.com möglich. Bei Meldungen bis zum 29. September zahlen Fun-Run-Läufer sowie Walker und Nordic-Walker ein Startgeld in Höhe von elf Euro, für den Zehn-Kilometer-Lauf sind 14 Euro fällig. Bei später eingehenden Meldungen wird ein Zuschlag von zwei Euro erhoben. Enthalten in der Startgebühr sind die Startnummer inklusive Zeittransponder, Urkunde, Finisher-Medaille, Radio-MK-T-Shirt für alle Voranmelder sowie alle Leistungen des Streckenservice inklusive Getränke im Ziel. Umkleide und Duschmöglichkeiten stehen im Grohe-Forum im Zielbereich zur Verfügung.

Wie in den Vorjahren geht es beim Jubiläumslauf erneut auch um den guten Zweck. Der Erlös der Veranstaltung kommt wieder der Deutschen Fanconi-Anämie-Hilfe zugute.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare