Prellball

TV Berkenbaum und TuS Meinerzhagen schaffen DM-Quali

+
Gute Laune bei den Prellball-Herren des TuS Meinerzhagen nach dem Staffelsieg.

Meinerzhagen - Sowohl die Prellball-Männer des TuS Meinerzhagen als auch die Frauen des TV Berkenbaum beendeten die reguläre Bundesliga-Saison als Sieger der Staffel Mitte. Der letzte Spieltag fand am Wochenende in Meinerzhagen statt. Beide Mannschaften sind damit für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert, die Ende März in Waiblingen stattfindet.

Eine Chance auf die Teilnahme an den nationalen Titelkämpfen hatte sich auch die junge Team des TuS Meinerzhagen II ausgerechnet, das die DM-Qualifikation am Ende aber um Haaresbreite verpasste. 

Auch die Frauen des TV Berkenbaum sind als Sieger der Bundesliga-Staffel Mitte bei den Deutschen Meisterschaften in Waiblingen mit von der Partie.

Den ersten Rang und damit den Staffelsieg samt DM-Ticket nicht mehr nehmen ließ sich unterdessen der TuS Meinerzhagen I. Dabei kam es schon früh zum direkten Duell mit dem ärgsten Verfolger TV Altenbochum. In einer spannenden und umkämpften Partie lag der TuS nach gutem Start und 16:13-Pausenführung lange vorne und musste erst in der Schlussminute den entscheidenden Punkt zur 28:29-Niederlage hinnehmen. Allzulange ragnierten die Bochumer aber nicht mit dem Tabellenführer gleichauf, da der TVA im Duell mit Meinerzhagen II beim 29:31 etwas unerwartet leer ausging und die Erstvertretung des TuS Meinerzhagen derweil in der Folge keinen Zähler mehr abgab. So reichte dem Quartett Julian Schmitt, Michael Schmitt, Timo Schulz und Dennis Fischer ein Zwei-Punkte-Vorsprung für Platz eins in der Abschlusstabelle. 

Frauen mit "weißer Weste"

Ebenfalls als Meister der Staffel Mitte beendeten die Frauen des TV Berkenbaum am Wochenende die Bundesliga-Saison. Wie schon am Hinrundenspieltag, wahrten die Kiersperinnen in der Besetzung Katrin Dahlhaus, Nadja Kempf, Sundri Hofmann, Sina Hornberg, Wibke Oberlies und Lotta Klose dabei auch in der Rückrunde ihre „weiße Weste“. Nach dem deutlichen 30:15-Auftaktsieg gegen Schlusslicht SSG Wuppertal waren die letzten theoretischen Zweifel an der DM-Qualifikation bereits zu Beginn des Tages beseitigt. Aber auch danach bestimmte der Spitzenreiter das Geschehen. Während gegen den Dritten TV Winterhagen und den Vierten TV Altenbochum zwei weitere deutliche Siege folgten, verlief einzig das Duell mit dem Zweiten TV Essen-Altendorf etwas spannender. Wie schon beim ersten Aufeinandertreffen im November vergangenen Jahres, ließ der TVB sich aber auch am Meinerzhagener Rothenstein nicht aus der Erfolgsspur bringen und machte die makellose Bilanz mit einem 31:26 perfekt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare