Motorsport

Sauerländer Team überzeugt zum Rennauftakt

+
Beeindruckendes Panorama: Der Audi R8 LMS Evo des PoLe-Racing-Teams vor der Silhouette der Al Kazim Towers in Dubai, die dem New Yorker Chrysler Building nachempfunden sind.

Kreisgebiet – Beim Saisonauftakt zur Internationalen 24-Stunden-Serie knüpfte das PoLe-RacingTeam nahtlos an seine Erfolge aus dem Vorjahr an. Nach 24 heißen Stunden auf dem  Kurs in Dubai wurde der Audi R8 LMS Evo auf dem dritten Platz in der Klasse A6-AM und dem neunten Gesamtrang abgewinkt

Die Mannschaft aus dem Sauerland durfte somit erneut auf dem Podium feiern. Johannes Kirchhoff (Iserlohn), Elmar Grimm (Münster), Ingo Vogler (Schalksmühle) und Gustav Edelhoff (Hemer) fuhren im stark besetzten Feld der 75 Starter vom ersten Meter an ein fehlerfreies und taktisch kluges Rennen.

Für den Audi des Modelljahres 2019 war es der erste Einsatz überhaupt. Und er endete mit einem totalen Triumph des Ingolstädter Autobauers. Car Collection, das wie gewohnt den Einsatz des PoLe-R8 vornahm, wurde nicht nur Dritter in der Klasse A6-AM, sondern feierte auch den umjubelten Gesamtsieg mit drei Profis am Steuer eines weiteren R8 LMS Evo.

Fahrerteam sehr zufrieden

„Nach diesem Ergebnis fehlen mir fast die Worte“, sagte Johannes Kirchhoff. „Wir sind das beste reine Amateurteam des gesamten Starterfeldes und durften wieder aufs Podest. Dazu hat Car Collection mit dem Einsatz von drei Fahrzeugen eine Mammutaufgabe gemeistert. Gesamtplatz eins und unser dritter Rang sind ein wunderbares Ergebnis.“

Für Gustav Edelhoff war vor allem die Taktik der Schlüssel zum Erfolg. „Bei bis zu 60 Grad im Cockpit haben wir einen kühlen Kopf behalten. Ein solches Rennen gewinnt man nur über die Distanz. Mit 75 Fahrzeugen war die Strecke sehr voll. Wir mussten viel überholen, wurden aber natürlich auch überholt. Da muss man immer für die anderen mitdenken.“

Elmar Grimm drehte sowohl im Training als auch im Rennen die schnellste Rundenzeit mit dem PoLe-Audi und legte als Startfahrer den Grundstein zum Erfolg. „Audi hat ein phantastisches Auto gebaut, das vom ersten Meter an schnell und zuverlässig war“, meinte er, „auch wenn es im Cockpit sehr warm war: Es hat einfach nur Spaß gemacht und auf diesen Erfolg lässt sich aufbauen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare