Pokale gehen an Grünenbaum, SC und RW Lüdenscheid

+
Bei den E-Junioren setzten sich die favorisierten Nachwuchskicker des SC Lüdenscheid durch, die sich am Wehberg auch als vorbildlicher Gastgeber der Pokalfinals erwiesen.

Kreisgebiet - Der Jugendfußball lebt: Die jüngsten Nachwuchskicker des Kreises Lüdenscheid jedenfalls lieferten am Fronleichnamstag in der LüWo-Arena am Wehberg ein eindrucksvolles Bild von ihrem Leistungsvermögen in den Kreispokalfinals von F- bis D-Junioren ab.

Der SC Lüdenscheid erwies sich bei bestem Frühsommerwetter als ausgezeichneter Gastgeber und zahlreiche Fans sorgten für einen würdigen Finalrahmen. – Die Spiele im Einzelnen:

F-Junioren: Kiersper SC – TuS Grünenbaum 1:3 (1:1): Der KSC machte den in der ersten Halbzeit spielerisch klar dominierenden Grünenbaumern um das Trainergespann Herberg/Höngen/Hewakandamby das Leben schwer. Der TuS versäumte es, die frühe Führung auszubauen und bekam prompt die Quittung durch den KSC-Ausgleich. Erst in der Schlussminute und der Nachspielzeit machte Grünenbaum in der ausgegeglichenen zweiten Hälfte dann den Sieg perfekt und geht als letzter F-Jugend-Pokalsieger vor Abschaffung des Wettbewerbs in die Kreisgeschichte ein.

KSC: Friesen – Schick, Akkurt, Cetinkaya, Leale, Manig, Mischke, Kniller, Kloos, Gewalt

TuS: Pulvermacher, Jablonski, Korotchenko, Eckstädt, Oberheidt, Dabovic, Stephan, Töpel, Bökenkamp, Heinrich

E-Junioren: RSV Meinerzhagen – SC Lüdenscheid 1:3 (0:1): Im Punktspiel hatte der spielerisch überzeugende SCL die Volmestädter noch regelrecht demontiert, im Pokalfinale erwies sich das Team des Trainerduos Lüttel/Karaoglanoglu als ganz dicker Brocken, der unermüdlich kämpfte und die frühe SC-Führung durch Brescia (4.) per Kopf durch Yesilkir (35.) ausglich. Erst in den Schlussminuten machten die favorisierten Kreisstädter durch Kolberg (44.) und Pappas (46.) den Pokalsieg perfekt. SC-Coach Hassan El Mourabit lobte den RSV-Nachwuchs: „Ihr habt euch enorm gesteigert und uns heute alles abverlangt.“

RSV: Kohl – Varli, Bogdan, Yesil, Inzeew, Karaoglanoglu, Yesilkir, Demir, Tripel, Özer

SCL: Höh – Kaimakamis, Musian, Kolberg, Brescia, Ansah, Pappas, Maracic, Del Veccio, Batgün, Unger

Fußball Kreispokalfinals der D-F Junioren in Lüdenscheid

D-Junioren: TuS Grünenbaum – RW Lüdenscheid 0:1 (0:1): Die klassenhöheren Bergstädter behielten am Ende hauchdünn die Oberhand und sicherten sich den Pokalerfolg. Von Klassenunterschied war auf dem Feld freilich nichts zu merken. Im Gegenteil, bis zum gegnerischen Strafraum kombinierte der Kreisligist von Trainer Langbein und „Co“ Kursch sogar gefälliger als die Kamp-Truppe. Aber im Strafraum war die stabile RWL-Deckung mit Klassekeeper Colin Switala fast immer Herr der Situation. Die Entscheidung fiel vor der Pause, als sich der wohl eher als Flanke denn Abschluss gedachte weite Ball von Philip Schwarz mit viel Schnitt über Keeper Lasse Jansen am langen Pfosten ins Netz senkte (23.). Einen zweiten möglichen RWL-Treffer verhinderte Jansen dann mit Klasseparade gegen Dimitri Ivankin (32.)

TuS: Jansen – Wohlrath, B. E. Heyer, Langbein, F. M. Heyer, Schmitz, Kuballa, Eisenberg, Pepe, Wülfrath, Friske, Fakic, Verts, Fernandez

RWL: Switalla – Schwarz, Stell, Achlades, Gutberlet, Conrad, Sadiku, Karageoridis, Ivankin,Tews, Diehl, Waack, Lermi

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare