Pokal geht trotz des SCL-Sieges mit auf die Reise nach China

+
Auch gegen die D-Junioren des TuS Plettenberg spielten die chinesischen Gäste.

Lüdenscheid - Stolz hielten die 18 Kinder aus dem weit entfernten China gestern Mittag Wimpel und Anstecker mit dem Wappen der Stadt Lüdenscheid in der Hand. Zum Abschluss des Trainingscamps am Wehberg sollten die Junioren-Fußball „etwas bekommen, das den Besuch in der Kreisstadt unvergesslich macht“, so Abi Ouhbi.

Gemeinsam mit seinem Bruder Farid, Hassan El Mourabit (D- und B-Juniorentrainer des SC Lüdenscheid), Younes Zaim und Yi Ren (Trainer einer Wuppertaler Sport-Agentur) demonstrierte er den Gästen deutsche Trainingsmethoden.

„Die Spieler und Trainer sind begeistert vom deutschen Trainingssystem“, so Yi Ren. Bei einem spontan organisierten Halbfeld-Turnier in der LüWo-Arena konnten die Gäste ihr erlerntes Können gegen die D-Junioren des SC Lüdenscheid und des TuS Plettenberg messen.

Besuch aus China

Die Spieler von „Jiang Shuai II“ unterlagen 0:8 gegen Lüdenscheid und 0:6 gegen den TuS Plettenberg. Gegen die erste Mannschaft des eigenen Teams endete die Begegnung 1:1. Jiang Shuai I konnte neben einer 0:2-Niederlage gegen Plettenberg sogar ein 2:2 gegen Lüdenscheid verzeichnen.

Der SCL sicherte sich wegen eines 1:0-Sieges gegen Plettenberg den Siegerpokal und durfte ihn in die Höhe strecken. Als Andenken schenkten die SCL-Kicker die Trophäe jedoch den Gästen aus China.

Lesen Sie zum Thema:

- Jugendmannschaft aus Shanghai trainiert am Wehberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare