Ziel-Sieben von allen guten Geistern verlassen

+
Schwache Leistung: Pierre van der Hurk.

Hattingen - Riesenenttäuschung für die HSV Plettenberg/Werdohl: Der Verbandsligist unterlag eine Woche nach der Gala beim Heimerfolg über Westfalia Herne völlig überraschend bei Liga-Kellerkind TuS Hattingen 26:28 (12:14).

Passend zu „Halloween“ präsentierte sich die HSV an der Ruhr am Samstagabend von allen guten Geistern verlassen. „Das, was wir hier gezeigt haben, entspricht nicht unserem Anspruch, mir fehlen die Worte“, war HSV-Trainer Friedhelm Ziel fassungslos ob der gebotenen Vorstellung seiner Mannschaft. In einem schlechten Verbandsligaduell siegten die leidenschaftlich kämpfenden Hausherren nicht unverdient.

Die HSV geriet schnell 0:3 (6.) in Rückstand, schaffte durch Traumüller (8.) und Scheuermann (10.) den Anschluss und beim 6:5 und 8:7 (18./19) die beiden einzigen Führungen während der 60 Minuten, gerieten aber alsbald wieder ins Hintertreffen. Vor allem, weil die HSVer gegen die sich viele technische Fehler leistenden Hausherren, keine Mittel fanden, um die ballorientierte 4:2-Abwehr der schnellen, aber wahrlich nicht robusten Hattinger zu knacken, obwohl es auf der ballabgewandten Seite Riesenräume gab. „Wir haben keine intelligenten Lösungen gefunden“, ärgerte sich Trainer Ziel. Auch die Umstellung von der 3-2-1-Deckung auf eine 6:0-Formation der Gäste in Halbzeit zwei zeitigte nicht den nötigen Erfolg.

Über 18:15 (38.), den HSV-Zwischenspurt zum 21:10 (44.) sahen die Gastgeber beim 24:20 schon wie der die Sieger aus, doch die HSV arbeitete sich noch einmal heran, hatte beim 25:24 für den TuS sogar eine Überzahl. In diesem Überzahlspiel kassierten die Gäste jedoch ein weitere Gegentor, Scheuermann scheiterte an Keeper Wulf und dann unterlief dem ganz schwachen van der Hurk ein Stürmerfoul. Mit dem 27:24 fiel prompt die endgültige Entscheidung.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare