TuS Neuenrade will in Plettenberg punkten

NEUENRADE -  Die A-Liga-Fans im Fußballkreis Lüdenscheid dürfen sich am 4. Spieltag auf ein interessantes Duell freuen: Am Sonntag erwartet nämlich der TuS Plettenberg, der trotz des sonntäglichen 1:3-Patzers beim Aufsteiger LTV 61 weiter als ganz heißer Meisterkandidat gehandelt wird, um 15 Uhr den TuS Neuenrade im Lennestadion, der nach den ersten drei Spielen mit neun Punkten von der Tabellenspitze grüßt.

„Ich weiß nicht, ob man am vierten Spieltag schon von einem Schlüsselspiel oder einen richtungsweisenden Spiel sprechen kann. Ich glaube nicht, dafür ist es einfach noch zu früh“, sagt Neuenrades Spielertrainer Ralf Knipps, „aber es wird ein sehr, sehr harter Prüfstein.“

Die Kaderqualität der Vier-Täler-Städter ist unbestritten. „Sie haben eine bomben Truppe und werden noch ans Laufen kommen. Aber ganz so gut funktioniert es bei ihnen auch noch nicht“, weiß Knipps und verspricht weiteren Sand fürs Getriebe: „Wir wollen für den TuS Plettenberg kein Punktelieferant sein und waren es auch in der vergangenen Saison nicht.“ Im Waldstadion hatten die Neuenrader 2:0 gewonnen, und zum Saisonausklang im Lennestadion trennten sich die Teams im Juni 2:2. „Unser Minimalziel ist wieder ein Punkt“, unterstreicht Knipps. Denn: „Vom Kader her brauchen wir uns nicht zu verstecken. Das wird ein Duell auf Augenhöhe“, verspricht der Hönnestädter. Schließlich besitze nicht nur der Namensvetter aus dem Tal über Spieler mit höherklassiger Erfahrung, auch seine eigene Mannschaft könne damit aufwarten.

Entscheidend werde am Sonntag deswegen sein, wer die bessere Einstellung auf dem Platz präsentiere. „Wir dürfen nicht wieder so anfangen wie in Kierspe oder am Sonntag gegen TuS Ennepe“, mahnt Knipps, „sondern von der ersten bis zur 92. Minute Gas geben.“

Personell können die Neuenrader beinahe aus dem Vollen schöpfen. Definitiv ausfallen wird weiterhin nur Innenverteidiger Fatih Murat aufgrund eines Bänderrisses. Baris Caliskan steht nach Ablauf seiner Sperre wieder zur Verfügung, und Berkay Balci befindet sich im Aufbautraining. Auch Spielertrainer Knipps trainierte gestern wieder, während das Knie von Spielertrainer-Kollegen Sahin Murat den ersten Einsatz nach dem auskurierten Kreuzbandriss ohne Probleme überstanden hat.

von Stefan Herholz

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare