Primus kassiert beim Schlusslicht erste Saisonniederlage

+
SC-Trainer Christos Goulas sah den ersten Sieg seines Teams.

Ausgerechnet gegen den bis dato noch ungeschlagenen Tabellenführer TuS Linscheid-Heedfeld hat Schlusslicht SC Plettenberg seine ersten Punkte in dieser Saison geholt. Die Vier-Täler-Städter setzten sich im Nachholspiel der Lüdenscheider Fußball-Kreisliga A am Donnerstagabend mit 2:1 (0:1) gegen den Primus durch.

Plettenberg - Die Gäste waren im ersten Durchgang die spielerisch überlegene Elf, der SC aber warf kämpferisch alles in die Waagschale und ließ bis zur 40. Minute nichts zu. Die erste dicke Möglichkeit hatte der Tabellenletzte nach einem Konter, Barnewitz aber scheiterte an TuS-Torhüter Schukanov (14.). Kurz darauf setzte Voigt einen Kopfball knapp über das Tor, Catalano fand in Schukanov seinen Meister (19.) und wiederum Voigt schoss knapp drüber (23.).

Und der Primus? Der hatte gegen leidenschaftlich fightende Hausherren seine Probleme, ging aber in Minute 40 mit dem ersten Schuss aufs Tor in Führung. Spielertrainer David Kerefidis traf mit einem Freistoß aus knapp 20 Metern genau in den Knick – 0:1. Auf der Gegenseite verpasste Catalano kurz vor der Pause den Ausgleich.

Nach dem Seitenwechsel scheiterte Barnewitz an Schukanov (49.), der sich in Minute 57 dann allerdings einen dicken Patzer leistete. Catalano drosch die Kugel aus geschätzten 28 Metern in Richtung Linscheider Tor. Der Ball sprang auf und flutschte unter Schukanov hinweg ins Netz zum 1:1 (57.). Zwei Minuten später hätte Bierkoch die Gäste wieder in Führung bringen müssen, Ksontini aber rettete in höchster Not. Stattdessen fiel auf der Gegenseite das 2:1, als Barnewitz nach Voigt-Zuspiel ins lange Eck traf (65.). Dennis Schneider hatte die große Chance zum 2:2, Ksontini aber hielt den Plettenberger Sieg fest (73.). Von Ottmar Rüschenberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare