Reitsport

Balve Optimum: Neuerungen im Dressur-Programm

balve_optimum_dressur_werth
+
Beim Balve Optimum fand in diesem Jahr ein Dressurfestival inklusive der Deutschen Meisterschaften statt, Entscheidungen im Springen gab es wegen der Corona-Pandemie nicht.

Der Sport befand sich im Jahr 2020 in der Schlinge der Pandemie, etliche Veranstaltungen mussten ersatzlos gestrichen oder verschoben werden. Und es gab Sportveranstaltungen in der Region, die aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen und strengen Regeln nur in abgespeckter Form daherkamen. Auch der Reitsportklassiker Balve Optimum konnte 2020 nicht in bewährter Form über die Bühne gehen und fand erstmals „nur“ als Dressurfestival statt. Die Hoffnung bei den Verantwortlichen in Wocklum aber ist groß, 2021 wieder zur sportlichen Normalität zurückkehren zu können. Die Planungen für das Turnier haben längst begonnen.

Balve - „Wir wollen und müssen in die Planung für 2021 gehen. Dass wir mit Änderungen und Verlegungen umgehen können und auch sehr kurzfristig umplanen können, haben wir in diesem Jahr bereits gezeigt. An dieser Stelle möchten wir uns auch noch einmal aus tiefstem Herzen bei allen Unterstützern und Sponsoren, Aktiven, Journalisten, Gästen, Ausstellern, Dienstleistern, Helfern und Mitarbeitern bedanken“, sagt Turnierchefin Rosalie von Landsberg-Velen.

Teil der Finals zu sein, ist für den Reitsport und natürlich auch für das Longines Balve Optimum sehr wichtig. Es wertet unseren Sport auf und erweist ihm den passenden Rahmen.

Turnierchefin Rosalie von Landsberg-Velen

Der Termin für das Balve Optimum im Jahr 2021 steht unlängst fest. Vom 3. bis 6. Juni soll im Orletal wieder hochkarätiger Reitsport serviert werden – inklusive der Deutschen Meisterschaften im Dressur- und Springreiten. Beim Balve Optimum werden die nationalen Meisterschaften im nächsten Jahr natürlich in den Mittelpunkt rücken – und das aus mehreren Gründen. Zum einen finden im August die von 2020 auf 2021 verschobenen Olympischen Spiele in Tokyo statt, für die Aktiven besteht im Schatten von Schloss Wocklum daher die große Chance, sich zu präsentieren und für die Olympischen Spiele zu empfehlen. Zum anderen werden die Meisterschafts-Entscheidungen der Dressur- und Springreiter erstmals Teil der sogenannten „Finals“ von ARD und ZDF sein und live übertragen. „Teil der Finals zu sein, ist für den Reitsport und natürlich auch für das Longines Balve Optimum sehr wichtig. Es wertet unseren Sport auf und erweist ihm den passenden Rahmen“, sagt Rosalie von Landsberg-Velen. „Die Finals“ sind ein Zusammenschluss von etwa 20 Sportarten, die am Wochenende 3. bis 6. Juni ihre DM austragen werden. 2021 werden die Finals in NRW, Braunschweig und Berlin stattfinden und rund 30 Stunden lang bei ARD und ZDF übertragen.

Erstmals nationale Titelkämpfe für die Nachwuchs-Grand-Prix-Reiter in Balve

Erstmals werden beim Balve Optimum 2021 nationale Titelkämpfe für die Nachwuchs-Grand-Prix-Reiter über die Bühne gehen. Die U25-DM wird im Rahmen des Piaff-Förderpreises im Orletal ausgetragen. Mehr noch: Mi der Almased Dressage Amateur Tour werden in Wocklum auch die besten Amateurreiter an den Start gehen. Der Bogen zwischen Breiten- und Profisport soll damit bestmöglich gespannt werden. „Wir freuen uns sehr darüber, diese beiden Neuerungen in unser Dressur-Programm einzubauen“, verrät Turnierveranstalterin Rosalie von Landsberg-Velen, „dadurch erfährt die Dressur beim Balve Optimum neue zusätzliche Impulse, wird erstmalig international und wir bauen unser Motto dadurch noch konkreter aus. Denn ohne Nachwuchs und Breitensport, ohne Regionalität und Chancen für die Newcomer gäbe es unseren Sport nicht.“

Neben den Neuerungen gibt es auch das gewohnt hochkarätige Programm für die Youngster: Da wären internationale Prüfungen für siebenjährige Nachwuchsspringpferde, der Junioren-Förderpreis oder Deutschlands U25-Springpokal der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport für die kommenden Asse im Parcours. Im Viereck dürfen sich die kleinsten Reiterinnen und Reiter im Nürnberger Burg-Pokal-Führzügel-Wettbewerb präsentieren und die kommenden vierbeinigen Stars der Dressur im Richard Wätjen-Gedächtnispreis.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare