Altenaer Schwimmer räumen bei NRW-Meisterschaften ab

+
Dominik Peter und Moritz Becker waren für die SSG Altena in Solingen am Start.

Altena -  Bei den NRW-Meisterschaften der Masters räumten Dominik Peter und Moritz Becker von der SSG Altena kräftig ab. Am vergangenen Wochenende starteten die beiden Wettkampfschwimmer an beiden Tagen in Solingen. Dominik Peter verteidigte wie erhofft seinen Meistertitel über 100 m Schmetterling.

Souverän schlug Peter nach 1:09.7 Minuten mit vier Sekunden Vorsprung vor der Konkurrenz am Ziel an und nahm seinen Titel mit in die Altersklasse 40, in der er in diesem Jahr startete. Persönlich freute er sich zusätzlich über die Zeit unter der Marke von 1.10 Minute in dieser Paradedisziplin.

Auch auf den weiteren Strecken platzierte sich Peter auf dem Siegerpodest: Über 50 m Brust gewann er die Bronzemedaille in 34,5 Sekunden. Gerade auf dieser Strecke sieht Peter nach eigener Aussage für sich noch Verbesserungspotenziale.

Ein besonders spannendes Rennen lieferte sich der Burgstädter über 50m Schmetterling. Trotz der schnellsten Zeit wurde Peter durch die Sichtentscheidung des Zielgerichtes auf den zweiten Platz verwiesen. So wurde sowohl dem Erst- als auch dem Zweitplatzierten eine Zeit von 29,76 Sekunden zugewiesen. Trotz der knappen Entscheidung zu seinen Ungunsten blieb Peter positiv: „Ich freue mich über diese super Zeit und das knappe Rennen hat mir wirklich Spaß gemacht. Natürlich möchte ich keinen Titel erhalten, der mir nicht zusteht.“

Keine fünfzehn Minuten nach diesem Ereignis stand der Altenaer erneut am Start. Diesmal ging es auf die 100 m Brust. Trotz der starken Belastung kämpfte er sich mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 1:17,3 Minuten auf den zweiten Rang.

Moritz Becker legte als zweiter Athlet aus der Burgstadt ebenfalls einen tollen Wettkampf ab. Diese ersten Starts bei einem Wettkampf auf Landesebene waren eine ganz neue Erfahrung für den Altenaer. Das ambitionierte Ziel, über 200 m Freistil direkt den Sprung auf das Treppchen zu schaffen, erreichte Becker mit einer neuen Bestzeit von 2:20,87 Minuten. Er verbesserte sich hierbei um ganze acht Sekunden.

Der zweite Start über 50 m Rücken folgte direkt im Anschluss, sodass Becker die 200m Distanz noch in den Knochen steckte. Das hohe Anfangstempo konnte er nicht bis zum Ende durchhalten, schlug aber dennoch mit einer beachtlichen Zeit von 36,31 Sekunden im Ziel an und schrammte nur knapp am dritten Rang vorbei.

Am zweiten Wettkampftag startete Becker über 100 m Rücken und 100 m Freistil. Bei beiden Strecken verbesserte er seine persönliche Bestleistung um jeweils mehrere Sekunden und platzierte sich bei starker Konkurrenz im vorderen Mittelfeld.

Nach den Erfolgen des vergangenen Wochenendes trainiert Becker weiterhin die Disziplinen Rücken und Freistil, um sich in den weiteren Wettkämpfen der Saison noch einmal zu verbessern.

Besonders positiv nahmen die SSG-Schwimmer die Atmosphäre dieses landesweiten Wettkampfes wahr. Nun bereiten sie sich auf die Südwestfälischen Meisterschaften der Masters im September vor. - eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare