1. come-on.de
  2. Sport
  3. Lokalsport

Personelle Veränderungen im KJA

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marc Kusche

Kommentare

Detlev Dräger
KJA-Vorsitzender Detlev Dräger vermeldet Änderungen in seinem Gremium. © Thomas Machatzke

Neuigkeiten gibt‘s im Lüdenscheider KJA.

Kreisgebiet – Gleich drei Rücktritte gab es seit August im Kreis-Jugend-Ausschuss (KJA) des Fußballkreises Lüdenscheid. Nicht aber etwa, weil es „Zoff“ untereinander gegeben hätte, sondern ausschließlich aus persönlichen Gründen, wie der Vorsitzende Detlev Dräger am Donnerstag betonte.

Anfang August hatten Hannes Lauterbach als Koordinator Mädchenfußball und Jan-Phil Meyer als Vertreter der jungen Generation (Ansprechpartner für die Nachwuchskicker bei etwaigen Problemen und zuständig für Sonderaufgaben im KJA) ihre Ämter zur Verfügung gestellt.

Kommissarische Nachfolgerin von Lauterbach (vorerst bis zum Kreistag 2022) wird Stella Pantidis (Schiedsrichterin für SC Lüdenscheid, Torfrau beim FFC Lüdenscheid), die u. a. wieder ein Mädchen-Kreisauswahlteam ins Leben rufen soll. Ein Nachfolger für Meyer wird noch gesucht (Dräger: „Wir befinden uns in guten Verhandlungen“); Meyer war vom Kiersper SC zum RSV Listertal gewechselt, der im Fußballkreis Olpe um Punkte spielt, und hatte daher seinen Abschied eingereicht.

Dazu kam am vergangenen Freitag sehr kurzfristig der Abschied von Dobbin Weiß als Koordinator Sportverein/KiTa und Schule. Ein Nachfolger war jedoch schnell gefunden, seine Aufgaben übernimmt ebenfalls kommissarisch bis zum nächsten Kreistag mit Thorsten Mertins (Geschäftsführer Senioren und Jugend beim TuS Neuenrade) ein schon sehr erfahrener Funktionär: Die aktuelle Besetzung des KJA.

Auch interessant

Kommentare