Handball

Online-Kongress für Handballer

+
Der Handball Online Kongress soll Vereinsvertretern, aber auch generell Interessierten die Möglichkeit der Fortbildung geben.

Kreisgebiet - In Sachen Fortbildung gehen die Handballer neue Wege. 

Um auch in Zeiten der Corona-Krise sein Wissen erweitern zu können, gibt es im Handball nun an drei Tagen die Möglichkeit, sich in Sachen Training, Jugendarbeit und Finanzierung/Sponsoring neuen Input einzuholen. 

Von Dienstag bis Donnerstag findet der erste „Handball Online Kongress“ statt. Um daran teilnehmen zu können, benötigt man lediglich ein mit dem Internet verbundenes Endgerät. Als Referenten stehen an den drei Tagen Größen des Handballs aus den verschiedenen Bereichen zur Verfügung. 

So werden zum Beispiel Weltmeister und Champions-League-Sieger Dominik Klein, der langjährige Bundesliga-Trainer Dr. Rolf Brack, aber auch der aufs Handball-Recht spezialisierte Anwalt Helge-Olaf Käding referieren. 

Anmeldungen für den Kongress, für den bereits mehr als 1500 Interessierte ihre Teilnahme angekündigt haben, werden über den Internetauftritt noch entgegengenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare