André Bienlein gewinnt die Männerklasse

Starke Bodenkür und am Ende Platz 27 in der Klasse der 14- und 15-Jährigen: Milena Flechsler vom STV. - Fotos: Machatzke

Siegen - Die Wahlwettkämpfe haben Konkurrenz bekommen im Turnfest-Betrieb. Der Pokal-Wettkampf im Turnen ist für die etwas anspruchsvollere Klientel der attraktivere. So nahmen in Siegen rund 600 Aktive an den Pokalwettkämpfen teil, die nach Altersklassen auf die drei Wettkampftage aufgeteilt waren.

Vor allem im weiblichen Nachwuchsbereich war am Freitag in der Rundturnhalle Hubenfeld ein veritables Mammutprogramm zu absolvieren – mittendrin die Aktiven von Schalksmühler TV, TSV Kierspe, TV Jahn Plettenberg und TuS Grünewald.

Der einzige LVG-Sieger in den Pokalwettkämpfen allerdings wurde in der Halle am Schießberg in Geisweid gekürt: André Bienlein vom TSV Kierspe gewann den Männer-Pokalwettkampf mit 70,65 Punkten nach einem sehr ordentlichen Sechskampf. „André kann es noch besser, aber das war schon sehr gut“, stellte Uwe Hütz über die Darbietung des Lüdenscheiders fest, der aus der Talentschmiede des TV Friesen stammt, aber inzwischen in Kierspe seine sportliche Heimat gefunden hat. Tobias Langwald wurde im selben Wettkampf Dritter, reizte sein Potenzial dabei nicht ganz aus. Sam Scholz schaffte es auf Rang sechs. Ein Sieg war auch für Konrad Brandts möglich – der junge Lüdenscheider vom TSV Kierspe verschenkte im Wettkampf der 14- und 15-Jährigen alleine am Pauschenpferd zwei Punkte – bei am Ende 0,7 Punkten Rückstand auf den Sieger Lennart Müller aus Rheinhausen wäre so locker der Sieg drin gewesen.

Claudia Raczek auf dem Treppchen

Bei den Frauen und Mädchen waren die Starterzahlen deutlich höher – und auch hier hatte der LVG Grund zur Freude: Claudia Raczek vom Schalksmühler TV erturnte in der Klasse der 16- und 17-Jährigen einen ausgezeichneten dritten Rang, lieferte am Schwebebalken sogar die Tageshöchstnote ihres Altersklasse ab. Nach ihrer Verletzung aus dem letzten Liga-Wettkampf war es eine Klasseleistung. Ebenfalls stark war der Auftritt von Tingni Lu: Sie schaffte es unter 105 14- und 15-Jährigen auf den fünften Platz. Die dritte „Top 10“-Platzierung im weiblichen Bereich holte Ronja Werkshage vom TSV Kierspe. In der Frauen-Hauptklasse turnte sich Werkshage nach einem guten Wettkampf unter 40 Starterinnen auf den achten Platz vor.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare