4. NRW-Landesturnfest

Wäsche aufhängen und Tabletts balancieren mit der Stoppuhr

+
Zum Wäscheaufhängen läuft bei "Fit im Team" in Hamm die Stoppuhr.

Hamm – Das Gymnasium Hammonense an der Adenauer-Allee ist das älteste Gymnasium der Stadt. Große Tradition und Geschichte, aber eine eher kleine Turnhalle: Zum Wettbewerb „Fit im Team“ treffen sich am Turnfestfreitag sechs Mannschaften in der Halle, und damit die Sportstätte gut ausgelastet.

„Fit im Team“ ist nicht neu bei Turnfesten, aber auch noch nicht so alt. Die Turnfest-Macher haben etwas kreieren wollen für die Älteren bei Turnfesten, und dabei ist ein Mannschaftswettbewerb herausgekommen, der auf den ersten Blick ein wenig skurril wirkt. An einer Station wird wie in einer Staffel ein Tablett mit einem Trinkgefäß über einen Schwebebalken und eine Weichbodenmatte balanciert. 

An einer anderen hängen die Teammitglieder auf einer Leine Wäschestücke auf – natürlich läuft auch dazu die Stoppuhr, und natürlich wird auch hier kräftig angefeuert. Teamgeist wird großgeschrieben. Die Mannschaften können in den Altersklassen 40+, 50+, 60+ und 70+ melden. 

Es ist ein Angebot, das noch zaghaft angenommen wird. Sechs Teams aus ganz NRW in vier Altersklassen – da ist noch Luft nach oben beim „ultimativen Wettbewerb mit Spaßfaktor“, wie WTB und RTB ihn bewerben. Die Teilnehmer kommen aus Plettenberg, Mönchengladbach, Durchholz, Eiserfeld und Freudenberg. Sie geben sich viel Mühe beim Balancieren und auch beim Werfen von Ringen, die ein anderes Teammitglied dann mit einem Stab wieder auffangen muss. 

Das Siegerteam 60+ vom TV Jahn Plettenberg.

Die Königsdisziplin allerdings ist ein gemeinsamer Gruppentanz – die Plettenberger ziehen sich dafür an wie im Western, die Hälfte der Mannschaft trägt Cowboyhüte. Es ist ein großer Spaß, hinter dem allerdings durchaus ehrgeizige Arbeit im Vorfeld steckt, eine kreativ erarbeitete Choreographie. Für die zwölf Teammitglieder des TV Jahn Plettenberg Arbeit, die sich am Ende gelohnt hat: Sie siegen in der 60+-Klasse mit einem Wert nahe der Maximalpunktzahl.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare